Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Trümmer in der Jemens Hauptstadt Sanaa nach einem saudi-arabischen Luftschlag: Bei den umstrittenen Luftangriffen sollen schon tausende Zivilisten umgekommen sein. Westliche Länder sollen deshalb auf Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien verzichten, fordert HRW. (Archivbild)
Politik
International|24.03.2016

Menschenrechtler fordern Ende der Waffenverkäufe an Saudi-Arabien

NEW YORK - Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat die USA, Grossbritannien und Frankreich zum Ende ihrer Waffenverkäufe an Saudi-Arabien aufgefordert. Erst müssten die Luftangriffe im Jemen untersucht werden.

Trümmer in der Jemens Hauptstadt Sanaa nach einem saudi-arabischen Luftschlag: Bei den umstrittenen Luftangriffen sollen schon tausende Zivilisten umgekommen sein. Westliche Länder sollen deshalb auf Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien verzichten, fordert HRW. (Archivbild)
Nächster Artikel
Politik
International|heute 08:50
Nach Tod eines Schwarzen: US-Stars protestieren in sozialen Medien