Kultur
International|29.06.2022

documenta: Kuratorenkollektiv Ruangrupa betont Dialogbereitschaft

KASSEL - Bei einer Podiumsdiskussion zur Aufarbeitung des Antisemitismus-Skandals um die documenta fifteen hat das Kuratorenkollektiv Ruangrupa erneut seine Dialogbereitschaft betont. "Wir sind hier, um zu lernen und um zuzuhören", sagte der Sprecher des indonesischen Kollektivs, Ade Darmawan, am Mittwoch in einer Wortmeldung zu Beginn der Debatte. Er hoffe, die Veranstaltung sei ein Ausgangspunkt für Diskussionen. "Wir sind hier", betonte Darmawan, der die Debatte als Zuhörer verfolgte.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Kultur
International|vor 1 Stunde
UN-Generalsekretär Guterres entsetzt über Angriff auf Rushdie

NEW YORK - UN-Generalsekretär António Guterres hat mit Entsetzen auf den Angriff auf den Schriftsteller Salman Rushdie reagiert. "In keinem Fall ist Gewalt eine Antwort auf Worte, die von anderen in Ausübung ihrer Meinungs- und Ausdrucksfreiheit gesprochen oder geschrieben wurden", teilte Sprecher Stephane Dujarric am Freitagabend (Ortszeit) mit. Guterres wünsche Rushdie baldige Genesung.

Volksblatt Werbung