Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Pink-Floyd-Mitgründer und Sänger Roger Waters bei einem Auftritt in Costa Rica 2018. (Archivbild)
Kultur
International|14.05.2022

Pink-Floyd-Rechte könnten für 500 Millionen Dollar verkauft werden

LONDON - In der Musikwelt zeichnet sich ein gigantischer Deal ab: Die Rechte am Gesamtwerk der britischen Rockband Pink Floyd könnten für rund eine halbe Milliarde Dollar den Eigentümer wechseln.

Pink-Floyd-Mitgründer und Sänger Roger Waters bei einem Auftritt in Costa Rica 2018. (Archivbild)

LONDON - In der Musikwelt zeichnet sich ein gigantischer Deal ab: Die Rechte am Gesamtwerk der britischen Rockband Pink Floyd könnten für rund eine halbe Milliarde Dollar den Eigentümer wechseln.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
International|vor 26 Minuten
"Armageddon Time" mit Anne Hathaway sorgt für Rührung in Cannes

CANNES - Die Weltpremiere von "Armageddon Time" ist bei den Filmfestspielen in Cannes mit Begeisterung aufgenommen worden. Darstellerin Anne Hathaway bewegte mit Erzählungen darüber, wer sie für die Rolle inspiriert habe.

Volksblatt Werbung