Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Petra Mandt (l), Restauratorin, und Rita Kersting, stellvertretende Direktorin, stehen bei einer Vorbesichtigung der Ausstellung "Russische Avantgarde im Museum Ludwig - Original und Fälschung Fragen, Untersuchungen, Erklärungen" vor der Rückseite eines Bildes des Malers M. F. Larionow. Foto: Henning Kaiser/dpa
Kultur
International|25.09.2020

Kölner Museum entlarvt Fälschungen aus eigener Kollektion

KÖLN - Das Kölner Museum Ludwig besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen der Russischen Avantgarde, doch nun hat es nach eigenen Angaben vom Freitag herausgefunden, dass ein Teil der Werke gefälscht ist.

Petra Mandt (l), Restauratorin, und Rita Kersting, stellvertretende Direktorin, stehen bei einer Vorbesichtigung der Ausstellung "Russische Avantgarde im Museum Ludwig - Original und Fälschung Fragen, Untersuchungen, Erklärungen" vor der Rückseite eines Bildes des Malers M. F. Larionow. Foto: Henning Kaiser/dpa
Nächster Artikel
Kultur
International|vor 1 Stunde
Künstlern brechen in Corona-Krise auch die Tantiemen weg
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung