Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
ARCHIV - Bei dem letzten Konzert auf ihrer Abschiedstournee steht Juliette Gréco am 27. November 2015 auf der Bühne der Alten Oper in Frankfurt am Main. Foto: picture alliance / dpa
Kultur
International|23.09.2020

Bericht: Chanson-Legende Gréco ist tot - Stilikone und Muse

PARIS - Juliette Gréco hat mit ihrer dunklen Stimme die schönsten Lieder über Liebe und Leid ins Mikrofon gehaucht. Nun hat sich die Grande Dame des französischen Chansons im Alter von 93 Jahren von der Welt der Musik für immer verabschiedet. Die französische Sängerin starb am Mittwoch in ihrem Haus in Ramatuelle in Südfrankreich, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Familie berichtete. Der Nachwelt hinterlässt sie Hunderte von Liedern und Interpretationen, darunter "Sous le ciel de Paris" oder "Deshabillez-moi".

ARCHIV - Bei dem letzten Konzert auf ihrer Abschiedstournee steht Juliette Gréco am 27. November 2015 auf der Bühne der Alten Oper in Frankfurt am Main. Foto: picture alliance / dpa

PARIS - Juliette Gréco hat mit ihrer dunklen Stimme die schönsten Lieder über Liebe und Leid ins Mikrofon gehaucht. Nun hat sich die Grande Dame des französischen Chansons im Alter von 93 Jahren von der Welt der Musik für immer verabschiedet. Die französische Sängerin starb am Mittwoch in ihrem Haus in Ramatuelle in Südfrankreich, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Familie berichtete. Der Nachwelt hinterlässt sie Hunderte von Liedern und Interpretationen, darunter "Sous le ciel de Paris" oder "Deshabillez-moi".

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
International|vor 20 Minuten
Künstlern brechen in Corona-Krise auch die Tantiemen weg
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung