ARCHIV - Der Schriftsteller Erich Maria Remarque in seinem Haus am Lago Maggiore (undatiert). Remarque errang mit seinem desillusionierenden Kriegsroman "Im Westen nichts Neues" (1929) Weltruhm. Der aus Osnabrück stammende Schriftsteller starb vor 50 Jahren, am 25. September 1970, im schweizerischen Locarno. Foto: DB/dpa
Kultur
International|22.09.2020

Osnabrück würdigt Erich Maria Remarque mit Sonderausstellung

OSNABRÜCK - Mit einer Sonderausstellung würdigt das Osnabrücker Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrum den vor 50 Jahren gestorbenen deutschen Schriftsteller.

ARCHIV - Der Schriftsteller Erich Maria Remarque in seinem Haus am Lago Maggiore (undatiert). Remarque errang mit seinem desillusionierenden Kriegsroman "Im Westen nichts Neues" (1929) Weltruhm. Der aus Osnabrück stammende Schriftsteller starb vor 50 Jahren, am 25. September 1970, im schweizerischen Locarno. Foto: DB/dpa
Nächster Artikel
Kultur
International|vor 17 Minuten
Künstlern brechen in Corona-Krise auch die Tantiemen weg
Volksblatt Werbung