Volksblatt Werbung
Also wolle der Anker das verlorene Elsass wieder ans Deutsche Reich anbinden: "Anker am Rhein" (1934) von Hermann Burte. Das Bild ist Teil der Ausstellung im Dreiländermuseum im deutschen Lörrach, die das badische Kunstschaffen in der Zeit des Nationalsozialismus beleuchtet.
Kultur
International|13.08.2020

Kunst im Nationalsozialismus im Dreiländermuseum Lörrach

BASEL - Das Dreiländermuseum im deutschen Lörrach beleuchtet das badische Kunstschaffen in der Zeit des Nationalsozialismus. Die Ausstellung ist vorerst für Einzelbesucher offen, die eigentliche Eröffnung wurde wegen der Corona-Pandemie auf den 2. Oktober verschoben.

Also wolle der Anker das verlorene Elsass wieder ans Deutsche Reich anbinden: "Anker am Rhein" (1934) von Hermann Burte. Das Bild ist Teil der Ausstellung im Dreiländermuseum im deutschen Lörrach, die das badische Kunstschaffen in der Zeit des Nationalsozialismus beleuchtet.

BASEL - Das Dreiländermuseum im deutschen Lörrach beleuchtet das badische Kunstschaffen in der Zeit des Nationalsozialismus. Die Ausstellung ist vorerst für Einzelbesucher offen, die eigentliche Eröffnung wurde wegen der Corona-Pandemie auf den 2. Oktober verschoben.

1 / 2
Also wolle der Anker das verlorene Elsass wieder ans Deutsche Reich anbinden: "Anker am Rhein" (1934) von Hermann Burte. Das Bild ist Teil der Aus­stel­lung im Dreiländermuseum im deutschen Lö...
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
International|25.09.2020
Hamburger Kunsthalle zeigt grosse Max-Beckmann-Ausstellung
Volksblatt Werbung