Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Doppelter Hollywood-Stern: Die US-Schauspielerin Kristen Bell (Mitte) und die Musical-Darstellerin Idina Menzel (links) sind in Hollywood ausgezeichnet worden.
Kultur
International|20.11.2019

Zwei Hollywood-Sterne: Kristen Bell und Idina Menzel im Rampenlicht

LOS ANGELES - Die Schauspielerin Kristen Bell ("Bad Moms") und Musical-Darstellerin Idina Menzel sind am Dienstag (Ortszeit) mit zwei Sternen in Hollywood verewigt worden. Vor jubelnden Fans und Fotografen enthüllten die beiden Stars ihre Plaketten.

Doppelter Hollywood-Stern: Die US-Schauspielerin Kristen Bell (Mitte) und die Musical-Darstellerin Idina Menzel (links) sind in Hollywood ausgezeichnet worden.

LOS ANGELES - Die Schauspielerin Kristen Bell ("Bad Moms") und Musical-Darstellerin Idina Menzel sind am Dienstag (Ortszeit) mit zwei Sternen in Hollywood verewigt worden. Vor jubelnden Fans und Fotografen enthüllten die beiden Stars ihre Plaketten.

Dies erhielen sie für den neuen Animationsfilm "Frozen - Die Eiskönigin 2" auf dem berühmten "Walk of Fame"-Bürgersteig.

Sie habe "verdächtig viel Glück" in ihrer Karriere gehabt, sagte Bell in ihrer Dankesrede - und schwärmte zugleich von der einzigartigen Stimme ihrer Kollegin. Menzel erinnerte an ihre Anfänge in den 1980er Jahren, als sie ihr Geld als Sängerin auf Hochzeiten verdiente. Nie und nimmer hätte sie sich damals vorstellen können, einen Stern auf dem Hollywood Boulevard zu erhalten.

Co-Star Josh Gad, der in der englischen "Frozen"-Version Schneemann Olaf seine Stimme verleiht, gratulierte als Gastredner. Menzel haben ihren verdienten Platz auf der Flaniermeile neben früheren Sternen-Empfängerinnen wie Judy Garland, Liza Minelli, Julie Andrews und Barbra Streisand bekommen.

Bereits in dem Originalfilm "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" vertonte Bell die Figur Anna und Menzel verlieh Elsa ihre Stimme. Der Disney-Streifen wurde 2014 mit dem Oscar als bester Animationsfilm ausgezeichnet. Menzels Song "Let It Go" gewann ebenfalls einen Oscar.

Doppelte Ehrungen auf dem "Walk of Fame" sind selten. So wurden etwa die Schauspieler Goldie Hawn und Kurt Russell 2017 mit zwei Sternenplaketten nebeneinander gefeiert. Im Jahr zuvor erhielten Cyndi Lauper und Harvey Fierstein für ihr Hitmusical "Kinky Boots" gemeinsame Sterne. 2012 wurde dem Schauspielerpaar Felicity Huffman und William H. Macy die doppelte Ehre zuteil.

(sda / dpa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
International|gestern 09:29
Harald Naegeli, "Sprayer von Zürich", wird heute 80
Volksblatt Werbung