Liechtensteins U16-Frauen mussten sich knapp geschlagen geben.
Sport
Liechtenstein|09.02.2016 (Aktualisiert am 09.02.16 15:01)

Niederlage durch ein Tor in der Nachspielzeit

MALTA - Liechtensteins U16-Frauen haben am Dienstag auch ihr drittes Spiel beim UEFA-Development-Turnier auf Malta verloren. Gegen Aserbaidschan war das Team von Tanja Herrmann beim 1:2 allerdings sehr nahe am ersten Punktgewinn eines LFV-Frauenteams. Erst ein Tor in der Nachspielzeit brachte die Liechtensteinerinnen auf die Verliererstrasse.

Liechtensteins U16-Frauen mussten sich knapp geschlagen geben.

MALTA - Liechtensteins U16-Frauen haben am Dienstag auch ihr drittes Spiel beim UEFA-Development-Turnier auf Malta verloren. Gegen Aserbaidschan war das Team von Tanja Herrmann beim 1:2 allerdings sehr nahe am ersten Punktgewinn eines LFV-Frauenteams. Erst ein Tor in der Nachspielzeit brachte die Liechtensteinerinnen auf die Verliererstrasse.

Liechtenstein - Aserbaidschan 1:2 (1:0)
Liechtenstein: Julia Benneckenstein, Lena Göppel, Sophia Hürlimann, Naomi Kindle, Elena Lohner, Gloria Marxer (41. Sümeyye Özcan), Nazmiye Özcan, Elena Patsch, Céline Schaper, Christine Thöny, Anna Weidmann (41. Larissa Meier).
Tore: 23. 1:0 Céline Schaper, 57. 1:1, 83. 1:2
Bemerkungen: Liechtenstein ohne Nina Gassner und Silvana Meier (beide angeschlagen). Torfrau Julia Benneckenstein in der zweiten Halbzeit wieder als Feldspielerin eingesetzt.

(rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|vor 32 Minuten
Pfiffner muss Pause einlegen
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.