Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Kirche von Triesenberg, genauer gesagt ihr Glockengeläut, ist einigen Anwohnern ein Dorn im Auge. (Foto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|01.03.2016

Viel Lärm um Kirchenglocken

TRIESENBERG - Ob das Läuten der Kirchenglocken hierzulande als Tradition bewahrt oder der Ruhe willen besser eingestellt oder reduziert werden sollte, wurde in den sozialen Medien und Leserbriefspalten in den vergangenen Tagen rege diskutiert.

Die Kirche von Triesenberg, genauer gesagt ihr Glockengeläut, ist einigen Anwohnern ein Dorn im Auge. (Foto: Michael Zanghellini)

TRIESENBERG - Ob das Läuten der Kirchenglocken hierzulande als Tradition bewahrt oder der Ruhe willen besser eingestellt oder reduziert werden sollte, wurde in den sozialen Medien und Leserbriefspalten in den vergangenen Tagen rege diskutiert.

Eine Aufgabe von Kirchenglocken ist es, die Gemeinde zum Gottesdienst zusammenzurufen. Heutzutage scheint das Geläut die Gemeinden aber eher zu spalten: In solche, die von Lärmbelästigung sprechen, und solche, die sich auf die Tradition berufen. «Ich bin weder ein Kirchgänger noch religiös, und schon gar nicht konservativ. Aber hier geht es um Tradition», kommentiert etwa ein Leser auf Facebook einen kürzlich vom «Volksblatt» veröffentlichter Artikel (siehe Ausgabe vom 24. Februar). Auf der anderen Seite stehen Menschen wie Martha Bühler, die sich im ehemaligen Hotel Martha Bühler in Triesenberg des Öfteren bei Gästen für das nächtliche Bimmeln entschuldigen musste. «Es ist einfach nicht mehr zeitgemäss», ist Bühler überzeugt.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Dienstag (1.3.2016).

(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 11:01 (Aktualisiert gestern 11:25)
Waldbrandgefahr steigt auf Stufe 3
Volksblatt Werbung