Trainer Giorgio Contini und Präsidentin Ruth Ospelt begrüssen ihren neuen Abwehrspieler Axel Borgmann.
Sport
Liechtenstein|24.09.2015 (Aktualisiert am 24.09.15 12:14)

FC Vaduz sichert sich Dienste von Axel Borgmann

VADUZ - Der Liechtensteiner Super-League-Verein FC Vaduz hat auf der Position des linken Verteidigers nachgerüstet. Axel Borgmann, ein 21-jähriger Deutscher, wechselt von der zweiten Mannschaft Schalkes bis 2018 in die Residenz.

Trainer Giorgio Contini und Präsidentin Ruth Ospelt begrüssen ihren neuen Abwehrspieler Axel Borgmann.

VADUZ - Der Liechtensteiner Super-League-Verein FC Vaduz hat auf der Position des linken Verteidigers nachgerüstet. Axel Borgmann, ein 21-jähriger Deutscher, wechselt von der zweiten Mannschaft Schalkes bis 2018 in die Residenz.

Borgmann erlernte das Fussballspielen beim TuSpo Saarn. 2008 wechselte er zum FC Schalke 04, mit dessen U19 er als Kapitän deutscher A-Jugendmeister wurde. Seit 2013 gehörte der gebürtige Mühlheimer zum Kader der 1. Mannschaft, kam allerdings für die U23 des Vereins zum Einsatz und absolvierte für diese 56 Spiele (2 Tore/2 Assists). Zudem erhielt Borgmann 2014 ein Aufgebot für die U20-Nationalmannschaft Deutschlands.

(bo)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|24.09.2015 (Aktualisiert am 24.09.15 07:26)
FC Vaduz - FC Luzern 1:2
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.