Kultur
Schweiz|07.12.2009

Til Schweigers "Zweiohrküken" verfehlen Spitze knapp

BERN - Til Schweigers Beziehungskomödie "Zweiohrküken" ist am Wochenende auf Platz zwei der Deutschschweizer Kinocharts eingestiegen. Der Film zog nur unwesentlich weniger Zuschauer an als die Vampir-Romanze "New Moon", die in mehr als doppelt so vielen Kinos läuft.

Schweigers Sequel zu "Keinohrhasen", der 2007 in der Schweiz fast 200'000 Kinogänger anlockte, verdrängte Roland Emmerichs Weltuntergangsdrama "2012" auf Platz drei. Mit dem Horrorstreifen "Saw 6" und Woody Allans Sarkastik-Romanze "Whatever Works" belegen zwei weitere Neueinsteiger die Plätze vier und fünf.

Enttäuschend startete dagegen der Animationsfilm "Planet 51" über die Nöte eines extraterrestrischen Erdlings in der planetaren Fremde: 3800 Zuschauer bedeuteten Platz acht.

In der Flut der mehr oder weniger rentablen Weihnachts-Releases hält sich weiterhin tapfer "Giulias Verschwinden" von Christoph Schaub. Neun Wochen nach seinem Kinostart behauptet der Film sich immer noch auf Platz sechs. Mittlerweile haben ihn schon um die 130'000 Zuschauer gesehen.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Kultur
Schweiz|gestern 16:42
"The Grinch" dominiert das dritte Wochenende
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung