Volksblatt Werbung
Die S-Bahn «FL–A–CH» will aus dem bislang eher beschaulichen «Buchser Zügle» eine leistungsstarke internationale Verkehrsverbindung machen und dadurch u. a. die Pendler auf die Schienen bringen, was Liechtensteins Strassen entlasten würde. Dazu sind zahlreiche Um- und Neubauten nötig. (Foto: Michael Zanghellini)
Vermischtes
Liechtenstein|07.01.2015 (Aktualisiert am 07.01.15 06:54)

Jahr der Entscheidung für S-Bahn «FL–A–CH»

VADUZ - Nachdem der UVP-Bescheid im Dezember grünes Licht für den Bau der S-Bahn «FL–A–CH» gegeben hat, startet die Regierung demnächst eine grosse Info-Kampagne in der Bevölkerung. Überzeugungsarbeit ist auch dringend notwendig.

Die S-Bahn «FL–A–CH» will aus dem bislang eher beschaulichen «Buchser Zügle» eine leistungsstarke internationale Verkehrsverbindung machen und dadurch u. a. die Pendler auf die Schienen bringen, was Liechtensteins Strassen entlasten würde. Dazu sind zahlreiche Um- und Neubauten nötig. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Nachdem der UVP-Bescheid im Dezember grünes Licht für den Bau der S-Bahn «FL–A–CH» gegeben hat, startet die Regierung demnächst eine grosse Info-Kampagne in der Bevölkerung. Überzeugungsarbeit ist auch dringend notwendig.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(jm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|gestern 21:42 (Aktualisiert gestern 21:48)
Andreas Sicks wird neuer LED-Geschäftsführer

SCHAAN - Stiftungsrat und Geschäftsführung des Liechtensteinischen Entwicklungsdienstes (LED) haben einhellig entschieden: Andreas Sicks aus Zürich wird der neue Geschäftsführer der Hilfsorganisation. Er besitzte mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit, davon auch mehrjährige Führungs- und Geschäftsleitungserfahrung, heisst es in der Medienmitteilung vom Donnerstagabend.

Volksblatt Werbung