Politik
Liechtenstein|27.02.2014 (Aktualisiert am 27.02.14 12:40)

Erbprinz legt Fokus auf Strukturreformen

VADUZ - In seiner Thronrede anlässlich der Landtagseröffnung betonte Erbprinz Alois, dass die Sanierung des Staatshaushaltes weiterhin die grösste Herausforderung für den Staat sei.

VADUZ - In seiner Thronrede anlässlich der Landtagseröffnung betonte Erbprinz Alois, dass die Sanierung des Staatshaushaltes weiterhin die grösste Herausforderung für den Staat sei.

Damit verbunden sei die Herausforderung, die Sozialsysteme finanziell nachhaltig zu gestalten. „Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, wurden in letzter Zeit immer wieder Strukturreformen gefordert. Dabei wurde auch die Frage thematisiert, welche Aufgaben der Staat heute überhaupt wahrnehmen soll“, sagte Erbprinz Alois. In den kommenden Monaten sollte sich der Landtag intensiv mit dieser Frage beschäftigen. „Einerseits halte ich dies für notwendig, um in der nächste Phase der Haushaltssanierung ausreichend Fortschritte zu machen. Andererseits sehe ich darin auch eine grosse Chance, um unseren Staat für die Zukunft und mögliche weitere Herausforderungen zu stärken“, sagte der Erbprinz.

Am Ende seiner Ansprache machte Erbprinz deutlich, dass er das kürzlich vorgestellte Regierungsprogramm unterstützt und bat die Volksvertreter um Unterstützung bei der Umsetzung: „Wenn wir hingegen diese Arbeit nicht angehen und jetzt nur das umsetzen, was nicht wirklich weh tut, werden wir nicht die richtigen Antworten auf die heutigen Herausforderungen wie die Sanierung des Staatshaushaltes finden. Dadurch würden die Herausforderungen in der Zukunft nur noch grösser und uns noch härter treffen.“

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Freitag (28.2.2014).

(hf)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|27.02.2014 (Aktualisiert am 27.02.14 10:55)
Landtag eröffnet - Frick und Lanter-Koller wiedergewählt
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung