Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Unter der Moderation von Barbara Dluhosch diskutierten zum Abschluss der Haberler-Konferenz Peter Fischer, Theo Müller, Richard Sulik, Erich Weede und Michael Wohlgemuth über die Politik der Umverteilung (v. li.). (Foto: Michael Zanghellini)
Wirtschaft
Liechtenstein|17.05.2013 (Aktualisiert am 17.05.13 21:33)

Viel Sozialstaat steigert Anspruchshaltung

VADUZ -  Wenn sich Politiker mit sozialen Versprechen und Verschuldung die Zustimmung der Bevölkerungsmehrheit erkaufen, um gewählt zu werden, so sichern sie den sozialen Frieden nur für kurze Zeit. Mit diesem Statement eröffnete der Soziologe Erich Weede die Podiumsdiskussion am Ende des Konferenztags der 9. Haberler-Konferenz an der Universität Liechtenstein.

Unter der Moderation von Barbara Dluhosch diskutierten zum Abschluss der Haberler-Konferenz Peter Fischer, Theo Müller, Richard Sulik, Erich Weede und Michael Wohlgemuth über die Politik der Umverteilung (v. li.). (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ -  Wenn sich Politiker mit sozialen Versprechen und Verschuldung die Zustimmung der Bevölkerungsmehrheit erkaufen, um gewählt zu werden, so sichern sie den sozialen Frieden nur für kurze Zeit. Mit diesem Statement eröffnete der Soziologe Erich Weede die Podiumsdiskussion am Ende des Konferenztags der 9. Haberler-Konferenz an der Universität Liechtenstein.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(jm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|29.10.2020 (Aktualisiert am 29.10.20 08:40)
Schwierig, aber nicht hoffnungslos: Gemeinsam die Krise überstehen
Volksblatt Werbung