Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Bundespräsident Heinz Fischer, Margit Fischer, Fürst Hans-Adam II., Fürstin Marie, und Österreichs Bildungsministerin Claudia Schmied.
Vermischtes
Liechtenstein|09.04.2013 (Aktualisiert am 09.04.13 21:59)

Stadtpalais in Wien feierlich wiedereröffnet

WIEN - Das Fürstliche Stadtpalais in der Bankgasse wurde am Dienstagabend nach etwa vier Jahre währenden, aufwendigen Sanierungsarbeiten wiedereröffnet. Fürst Hans-Adam II. präsentierte der illustren Gästeschar das edle Schmuckstück im Herzen Wiens.

Bundespräsident Heinz Fischer, Margit Fischer, Fürst Hans-Adam II., Fürstin Marie, und Österreichs Bildungsministerin Claudia Schmied.

WIEN - Das Fürstliche Stadtpalais in der Bankgasse wurde am Dienstagabend nach etwa vier Jahre währenden, aufwendigen Sanierungsarbeiten wiedereröffnet. Fürst Hans-Adam II. präsentierte der illustren Gästeschar das edle Schmuckstück im Herzen Wiens.

Unter den zahlreichen Gästen befanden sich neben Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer auch viele heimische Politiker: Allen voran der neue Regierungschef Adrian Hasler, dessen Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer, Kulturministerin Aurelia Frick und Landtagspräsident Albert Frick. Erbprinz Alois und Gattin Sophie liessen sich die prunkvolle Eröffnung natürlich ebenfalls nicht entgehen. Auch dabei war Kardinal Christoph Schönborn.

Das von Fürst Johann Adam Andreas I. 1694 erworbene und unter Fürst Alois II. 1836 bis 1847 im Stil des Neorokoko umgestaltete Palais wird nach seiner Wiedereröffnung Gemälde und Möbel aus der Zeit des Klassizismus und Biedermeier beherbergen. Werke von Amerling, Gauermann und Waldmüller werden hier zu bewundern sein.

Kein regulärer Museumsbetrieb

Einen regulären Museumsbetrieb mit allgemeinen Öffnungszeiten wird es im Stadtpalais allerdings nicht geben, genauso wenig wie im Gartenpalais in der Rossau, dem vormaligen Liechtenstein Museum. Den Hauptanteil des Nutzungskonzepts wird das Eventgeschäft ausmachen, gefolgt durch die Mieteinnahmen der ebenfalls in dem Haus beheimateten LGT. Zusätzlich werden für kunstinteressiertes Publikum öffentliche Führungen an und Privatführungen geboten. Weitere öffentliche Führungen im Stadtpalais wird es an ausgewählten Freitagen geben, zum stolzen Preis von 25 Euro. Ein Besuch im Gartenpalais kostet 20 Euro, ein Kombiticket 38.

Der Renovierungsaufwand für das Stadtpalais war enorm: 9000 Kubikmeter Bauschutt und 13 000 m 3 Aushubmaterial sind bewegt, 682 Tonnen Bewehrungsstahl sowie 5650 m 3 Beton verbaut und 470 km Elektrokabel verlegt worden.

1 / 7
Bundespräsident Heinz Fischer, Margit Fischer, Fürst Hans-Adam II., Fürstin Marie, und Öster­reichs Bil­dungs­mini­sterin Claudia Schmied.
(mb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 09:43 (Aktualisiert heute 09:53)
Der letzte Soldat starb im Bett
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung