Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Gewinner Wendelin Köhler & Franziska Ospelt (mitte) zusammen mit Wirtschaftsminister Martin Meyer und Rektor Klaus Näscher. (Foto: Trummer)
Wirtschaft
Liechtenstein|19.06.2012

Innovative Geschäftsideen prämiert

VADUZ - An der Universität Liechtenstein wurden zum achten Mal die Sieger des Businessplan Wettbewerbs Liechtenstein Rheintal gekürt. Drei aussergewöhnliche Projekte überzeugten die Jury.
Die Gewinner Wendelin Köhler & Franziska Ospelt (mitte) zusammen mit Wirtschaftsminister Martin Meyer und Rektor Klaus Näscher. (Foto: Trummer)
VADUZ - An der Universität Liechtenstein wurden zum achten Mal die Sieger des Businessplan Wettbewerbs Liechtenstein Rheintal gekürt. Drei aussergewöhnliche Projekte überzeugten die Jury.
Den ersten Preis, dotiert mit 10000 Franken, überreichte Regierungschef-Stellvertreter Martin Meyer an das Projekt "francis&francis". Franziska Ospelt aus Vaduz, Wendelin Köhler aus Triesen und Felix Schüssler aus Feldkirch haben in ihrem Businessplan ein Konzept für Handtaschen entwickelt, das das Ausgangsmaterial Karton mit aussergewöhnlichem und individuellen Design verbindet.
Mehr zum Thema lesen Sie im "Volksblatt"vom Mittwoch (20. Juni 2012).

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Wirtschaft
Liechtenstein|vor 2 Stunden (Aktualisiert vor 2 Stunden)
Stiftung Sozialfonds: Trotz Rückgängen zufrieden

VADUZ - Der Stiftungsrat der Stiftung Sozialfonds verabschiedete vor wenigen Tagen die Jahresrechnung 2018. Die Summe des verwalteten Vorsorgevermögens betrug laut Aussendung per 31. Dezember 2018 877.5 Mio. Franken. Der Deckungsgrad sei per Ende Jahr mit 103.3 Prozent deutlich über der 100 Prozent Marke gelegen.

Volksblatt Werbung