Volksblatt Werbung
Patrick Greuter (rechts, mit Vorzeige-Schwimmerin Julia Hassler) ist nicht mehr länger Präsident von Liechtenstein Swimming. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|28.09.2018 (Aktualisiert am 28.09.18 22:35)

Paukenschlag beim Schwimmverband: Meier ersetzt Greuter!

Vaduz - Patrick Greuter ist nicht mehr länger Präsident von Liechtenstein Swimming. Auf der Generalversammlung stellte er sich und auch sieben weitere Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl. Als sein Nachfolger wurde Thomas Meier gewählt.

Patrick Greuter (rechts, mit Vorzeige-Schwimmerin Julia Hassler) ist nicht mehr länger Präsident von Liechtenstein Swimming. (Foto: MZ)

Vaduz - Patrick Greuter ist nicht mehr länger Präsident von Liechtenstein Swimming. Auf der Generalversammlung stellte er sich und auch sieben weitere Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl. Als sein Nachfolger wurde Thomas Meier gewählt.

In einem eineinhalbseitigen Statement erklärt der scheidende Präsident, dass durch die Streitereien im Verband die Vertrauensbasis im Vorstand nicht mehr gegeben ist. "Die Gründe dafür sind vielfältig und zum Teil auch persönlich. Einer der grössten Umstände ist, dass im Vorstand nach der gerichtlichen Aufnahme des YPS Swim-Teams vom vergangenen März 2018 durch das Fürstliche Landgericht und die dadurch resultierenden statuarischen Umstände, dass ein Verbandsmitglied zwingend einen Gremium-Sitz im Vorstand haben muss, das Vertrauensverhältnis nicht gegeben ist, um im Vorstand konstruktiv und zielführend arbeiten zu können. Es wurde festgestellt, dass dieser Umstand nach all den Jahren mit Rechtstreitigkeiten zu gross wiegt, um mit denselben Personen am Tisch wohlwollend und ohne Vorurteile arbeiten zu können. Es braucht unbelastete Leute, um dieser neuen Situation eine reale Chance geben zu können", heisst es in dem vorab veröffentlichten Schreiben.

(js)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|23.09.2018 (Aktualisiert am 23.09.18 21:19)
Titel für Hefel und Meier
Volksblatt Werbung