Volksblatt Werbung
Sport
Liechtenstein|23.12.2009

FCV spielt weiterhin in Schweizer Liga

VADUZ - Der FC Vaduz darf weiter in der Challenge sowie bei einem Aufstieg in der Super League spielen. Der LFV hat mit dem SFV und der SFL diesbezüglich eine unbefristete Vereinbarung getroffen.
Die Vereinbarung zwischen dem Liechtensteiner Fussballverband und dem Schweizer Fussballverband sowie der Swiss Football League wurde am Mittwoch telefonisch beschlossen und soll im Januar mittels Vertrag schriftlich besiegelt werden. Die Vereinbarung ist unbefristet und beidseitig auf 12 Monate kündbar. Die Vereinbarung ist für den LFV an eine finanzielle Entschädigung geknüpft, über die Höhe wurde Stillschweigen vereinbart. "Das waren harte und nicht immer erfreuliche Verhandlungen", so LFV-Präsident Reinhard Walser. "Nun bin ich froh, dass wir eine Einigung erzielt haben."
Seitens des FC Vaduz ist mit dieser Vereinbarung laut Geschäftsführer Axel Bernhardt "alles bestens".
Noch nicht geklärt ist hingegen die Situation, ob in Zukunft neben dem FC Vaduz ein zweiter Liechtensteiner Club in den zwei höchsten Schweizer Spielklassen mitwirken kann. Hier hat die Swiss Football League eine Arbeitsgruppe beauftragt, die Strukturen der Challenge und Super League zu analysieren, um für die Zukunft planen zu können. Diese Arbeitsgruppe wird sich auch mit dem Thema "Zweiter FL-Club im Schweizer Profifussball" beschäftigen. "Die Chancen, dass ein zweiter Liechtensteiner Club mitwirken kann sind da, ich schätze sie aber als gering ein", so Walser.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 2 Minuten)
Weirather in der Gröden-Abfahrt geschlagen
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung