Kim Hwang Sik wird neuer Ministerpräsident Südkoreas
Politik
International|01.10.2010

Parlament billigt Ernennung von Kim Hwang Sik zum Regierungschef

SEOUL - Der bisherige Vorsitzende des südkoreanischen Rechnungshofes, Kim Hwang Sik, wird neuer Ministerpräsident des Landes. Das Parlament in Seoul billigte am Freitag die Ernennung des 62-Jährigen durch Staatspräsident Lee Myung Bak.

Kim Hwang Sik wird neuer Ministerpräsident Südkoreas

SEOUL - Der bisherige Vorsitzende des südkoreanischen Rechnungshofes, Kim Hwang Sik, wird neuer Ministerpräsident des Landes. Das Parlament in Seoul billigte am Freitag die Ernennung des 62-Jährigen durch Staatspräsident Lee Myung Bak.

Kim wird Nachfolger von Chung Un Chan, der Ende Juli nach nur zehn Monaten im Amt zurückgetreten war. Der Regierungschef hat hauptsächlich zeremonielle Aufgaben, die wichtigsten Entscheidungen trifft der Präsident.

Lee hatte Kim Mitte September nominiert, nachdem der bereits designierte Premierminister Kim Tae Ho nach Vorwürfen illegaler Finanzgeschäfte und Zweifeln an seiner Qualifikation seinen Verzicht erklärt hatte.

Der Rückzug war ein schwerer politischer Schlag für den konservativen Staatschef. Im September war auch Aussenminister Yu Myung Hwan angesichts des Verdachts der Vetternwirtschaft zurückgetreten. Ein Nachfolger wurde noch nicht ernannt.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
International|vor 24 Minuten
Britische Minister wollen Nachverhandlung bei Brexit-Deal erzwingen
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.