Regierungsrätin Aurelia Frick, Martin Frick, Leiter Amt für Auswärtige Angelegenheiten, Andrea Entner-Koch, Leiterin Stabsstelle EWR, Helga Jónsdóttir, Präsident Sven Erik Svedman und Frank J. Büchel (im Urzeigersinn). (Fotos: IKR)
Politik
Liechtenstein|22.04.2016 (Aktualisiert am 22.04.16 16:06)

Package Meeting mit der EFTA-Überwachungsbehörde

VADUZ - Wie in den vergangenen Jahren, fand auch dieses Jahr wieder das so genannte Package Meeting mit der EFTA-Überwachungsbehörde (ESA), dem Kontroll- und Überwachungsorgan des EWR-Abkommens, in Vaduz statt. Am diesjährigen Package Meeting nahmen seitens der ESA deren Präsident und norwegisches Kollegiumsmitglied Sven Erik Svedman, das isländische Kollegiumsmitglied Helga Jónsdóttir, das liechtensteinische Kollegiumsmitglied Frank Büchel, sowie acht weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EFTA-Überwachungsbehörde teil.

Regierungsrätin Aurelia Frick, Martin Frick, Leiter Amt für Auswärtige Angelegenheiten, Andrea Entner-Koch, Leiterin Stabsstelle EWR, Helga Jónsdóttir, Präsident Sven Erik Svedman und Frank J. Büchel (im Urzeigersinn). (Fotos: IKR)

VADUZ - Wie in den vergangenen Jahren, fand auch dieses Jahr wieder das so genannte Package Meeting mit der EFTA-Überwachungsbehörde (ESA), dem Kontroll- und Überwachungsorgan des EWR-Abkommens, in Vaduz statt. Am diesjährigen Package Meeting nahmen seitens der ESA deren Präsident und norwegisches Kollegiumsmitglied Sven Erik Svedman, das isländische Kollegiumsmitglied Helga Jónsdóttir, das liechtensteinische Kollegiumsmitglied Frank Büchel, sowie acht weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EFTA-Überwachungsbehörde teil.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(ikr/red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|14.10.2021 (Aktualisiert am 14.10.21 13:14)
«Wissenschaftliche Erfolge entstehen nicht über Nacht»