LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Beim letzten Forumsbeitrag der Initianten gegen weitere Casinos in Liechtenstein (Erscheinungdsatum 30. Dezember) hat sich ein Fehler eingeschlichen. Sie schrieben, dass sie weiter über die E-Mailadresse volksmeinung@fl1.com erreichbar seien. Richtig lautet sie aber volksmeinung@fl1.li.

redaktion@volksblatt.li

Mehr »
red­ak­tion@volksblatt.li
31.12.2020
Leserbrief

Casino-Initiative

Das liechtensteinische Volk könnte jederzeit eine Verfassungsinitiative ergreifen, mit dem einfachen Wortlaut: «Gewerbliche Geldspiele sind verboten.» Eine Übergangsbestimmung würde fixieren, wann der neue Verfassungsartikel in Kraft tritt, zum Beispiel zwei Jahre nach Annahme der Initiative.

Peter Geiger, Im obera Gamander 18, Schaan

Mehr »
Peter Geiger, Im obera Gamander 18, Schaan
31.12.2020

Liebe Initiantinnen und Initianten, lieber Hansjörg, danke für euer Engagement für das gemeinsame Anliegen «Keine weiteren Casinos mehr, es sind jetzt schon zu viele». Als Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner müssen wir uns schämen, dass wir das in den Casinos verursachte soziale und menschliche Leid der betroffenen Familien und Einzelpersonen zulassen

Mehr »
Josephine und Josef Biedermann, In der Blacha 34a, Planken
31.12.2020

Ja, nun ist es raus, selbst aus dem Fürstenhaus kommt nun eine Impfempfehlung, zwar kein Imperativ aber ein Konjunktiv ist es schon mal geworden. Ich frage mich nur, warum diversifizieren wir in unserem Wertschriftendepot durch Käufe verschiedenartiger Finanzprodukte, damit kein Totalausfall droht, aber bei der Gesundheitsvorsorge sollen wir auf einen einzigen Impfstoff vertrauen

Mehr »
Jens Ockert, Land­strasse 340, Triesen
31.12.2020

Scheinbar nicht. Isolation, Maskenpflicht, Desinfektion, Arbeits- und Kontaktverbot und, schlussendlich, Impfung mit einem Risiko-Impfstoff, ohne nachgewiesenen Langzeitstudien und eine willfährig machende Propaganda mit der Angst, entweder vor der Bestrafung bei Nichteinhalten der aufgestellten neuen Lebensregeln oder Angst vor einer möglichen Ansteckung mit den schlimmsten Folgen suggeriert

Mehr »
Thomas Lorez, Indu­strie­strasse 16, Bendern
31.12.2020

Liebe Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner, gegen die Rache der Saudis – für die Einhaltung von Menschenrechten.
Die 30-jährige saudische Menschenrechtlerin Loujain al Hathlou sitzt seit bald drei Jahren in Haft. Schön zur Weihnachtszeit wurde sie nun von einem saudischen Gericht zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und acht Monaten verurteilt. Was sie getan hat

Mehr »
Hanspeter Röthlisberger, St. Georg­strasse 56, 9488 Schel­lenberg Christel Hilti-Kaufmann, ...
31.12.2020

Wo sind sie geblieben, die farbenfrohen Blumenwiesen meiner Kindheit, die Heuwiesen mit ihren drolligen Feldhasen und den Myriaden von nerventötende Strophen zirpenden Heuschrecken, die extensiven Viehweiden mit Kühen, die noch einen Hügel hochzulaufen vermochten, die Lerchen, die sich im wirbelnd-trillernden Singflug über fruchtbare Gemüseäckerchen in den Himmel wanden, die Bongerten

Mehr »
Felix Näscher, Kirch­strasse 11, Vaduz
31.12.2020

Weit über 1800 Einwohnerinnen und Einwohner sowie Kundinnen und Kunden der Poststelle in Triesen wenden sich schriftlich mit den folgenden konkreten Bitten an Sie als verantwortlichen Minister der Liechtensteinischen Post AG:
• dass die Poststelle in Triesen am bestehenden Standort an der Landstrasse 190 erhalten bleibt

Mehr »
Die Peti­tionäre gegen die Schlies­sung der Post Triesen: Luzia Bargetze, André Kindle, ...
31.12.2020
Leserbrief

Die Katze im Sack

In meiner Kindheit spielte ich oft mit dem Gedanken, im Dorfladen eine Wundertüte mit meinem Sackgeld zu kaufen. Der Kauf einer solchen Tüte war immer mit einem Zauber und Kribbeln verbunden, was sich wohl in dieser Tüte befinden wird.
Nie hätte ich mir gedacht, dass mir dieses Phänomen in der angeblich modernen Welt in Kombination mit einer Impfung wieder begegnet

Mehr »
Carmen Sprenger-Lampert, Land­strasse 333, Triesen
30.12.2020

Es ist nicht nur traurig, es ist himmeltraurig, was aus unserem schönen Ländle gemacht wird. Nun hat sich also das Gerücht, dass ein siebtes Casino im Residence in Vaduz die Bewilligung erhalten wird, verdichtet. Die Verantwortlichen stützen sich auf die faule Ausrede, dass gesetzlich verankert ist, jeder der die Auflagen erfüllt, ein Casino eröffnen kann. Gesetze können geändert werden

Mehr »
Hermy Geis­smann, Matschils­­strasse 20, Triesen
30.12.2020
Volksblatt Werbung