LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

... armes, kleingeistiges Liechtenstein.


Jakob Büchel,
Rotengasse 13, Ruggell

Mehr »
Jakob Büchel, Rotengasse 13, Ruggell
31.08.2020

Liechtensteins stimmberechtigte Männer und Frauen (circa 60–90 Prozent): Intelligent, solidarisch, weltoffen, zukunftsorientiert ... Freude herrscht, ups, ups, ups.

Gabi Büchel Meier,
Neudorfstrasse 13, Mauren

Mehr »
Gabi Büchel Meier, Neudorf­strasse 13, Mauren
31.08.2020

Wann setzt sich die Politik endlich gegen die Verbreitung und Irreführung der Viruserkrankungen in Liechtenstein gegen SRF durch? Die Neuinfektionen der Schweiz werden in einem Zug mit Liechtenstein genannt, ohne jegliche Aufgliederung, was eine hohe Infektionszahl und ein falsches Licht auf Liechtenstein wirft. Meine Interventionen blieben bei SRF bis heute erfolglos.

Mehr »
Ronald Walser, Posts­trasse 15, Schaan
31.08.2020

Sehr geehrter Herr Heeb,
Ihr Vorschlag ist dann nahezu gleichbedeutend mit einer Legalisierung von Kinderpornografie. Ist Ihnen das Ausmass Ihrer Aussage wirklich klar und ist Ihnen die Unantastbarkeit von Kirchenämtern wichtiger als das Wohl von Kinderseelen?
Ich finde es richtig, dass darüber berichtet wird und meines Erachtens ist das Strafmass äusserst milde ausgefallen

Mehr »
Nadja Cavegn, Dorf­strasse 83, Planken
31.08.2020

Herr Heeb, was denken Sie, wie Kinderpornos zustande kommen? Ihnen ist doch sicher auch klar, dass hierfür Babys, (Klein-)Kinder und Jugendliche ausgenützt, gequält, missbraucht und vergewaltigt werden? Jeder, der solche Filme konsumiert, fördert diesen Missbrauch und trägt daher die Verantwortung dafür mit. Darum haben Sie vollkommen recht

Mehr »
Carola Büchel, Wieslegasse 9, Ruggell
31.08.2020
Leserbrief

Gesülze

Nähert man sich recht kühn dem Ereignishorizont, läuft man Gefahr, vom schwarzen Loch gefressen zu werden. Tatsächlich wurden gestern einige vom schwarzen Loch gefressen und harren jetzt auf tragische Weise in der Singularität. Darum meine Bitte an diejenigen, verzichtet wenigstens für einmal auf die Veröffentlichung von Analysen – sei es in der Presse

Mehr »
Manfred Büchel, Gastelun 4 Eschen
31.08.2020

Mit Interesse lese ich den jeweiligen Situationsbericht von Manuel Frick/Ministerium für Gesellschaft. Haben Sie den Bericht schon in Prozent resp. Promille ausgerechnet? Ich schon. Dann würde man nämlich lesen: «In den letzten 6 Monaten sind lediglich 0,27 % der Bevölkerung (= 106) positiv an Corona getestet worden. Und gottseidank nur 0

Mehr »
Judith Spalt, Langacker 26, Ruggell
31.08.2020

DU – die Unabhängigen freuen sich über die hohe Abstimmungsbeteiligung. Die Resultate sind dadurch aussagekräftig und eindeutig.
Alle drei Vorlagen – «HalbeHalbe», Doppelte Staatsbürgerschaft, S-Bahn – wurden mit über 60 Prozent der Stimmen abgelehnt. Alle drei Vorlagen wurden von der FBP, der VU und der Freien Liste unterstützt.
Was die S-Bahn betrifft

Mehr »
DU – die Unabhängigen
31.08.2020

Sehr geehrter Herr Heeb,
finden Sie eine Verwarnung eines Pfarrers, welcher Kinderpornos besitzt und konsumiert, wirklich für angebracht? Denken Sie dabei auch an die vielen Kinder, welche bei der Produktion dieser Videos in schrecklichster Weise vergewaltigt und geschändet wurden und lebenslange Schäden davontragen

Mehr »
Ramona Frick, Letts­trasse 61, Vaduz
31.08.2020

Das Resultat zur S-Bahn-Abstimmung liegt vor. Wir von der IG Mobiles Liechtenstein haben uns in den letzten Wochen und Monaten für ein Ja zu diesem wichtigen ersten Zukunftsprojekt in Richtung der Lösung der Mobilitätsherausforderungen Liechtensteins eingesetzt. Von Anfang an, also bevor die S-Bahnthematik in den Landtag kam

Mehr »
IG Mobiles Liechten­stein
31.08.2020