LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51
Leserbrief

Auto und Velo

Im «Volksblatt»-Artikel vom 25. Juli «Fahrräder und E-Bikes sind im Kreisverkehr oft gefährdet» werden wichtige Fakten aufgezeigt. Nach Wissen des VCL ist bei jedem dritten Unfall im Kreisel ein Velo involviert; aber nur in 4 Prozent der Fälle sind Velofahrer/-innen schuld daran! Wie im Artikel dargelegt

Mehr »
Verkehrs-Club Liechten­stein (VCL)
30.07.2022
Leserbrief

Faktentreue …?

Lieber Herbert, das müsstest Du eigentlich besser wissen! Ausser Kraft gesetzt wurde Art. 25 Partnerschaftsgesetz mit dem generellen Verbot aller Adoptionsformen und der Nutzung von fortpflanzungsmedizinischen Massnahmen explizit nur für eingetragene Partnerinnen und Partner

Mehr »
Vor­stand Verein FLay
30.07.2022

Gerade soeben wieder wird es im Volksblatt.li angezeigt. Der Industriezubringer in Triesen wird sich noch lange nicht realisieren lassen. Als Anwohner in Triesen ist die jetzige Verbindung ab der Rheinbrücke Vaduz auch für mich eine zeitliche Abkürzung, um nach Hause zu gelangen. Leider erlebt man aber täglich Horrorszenen

Mehr »
Marco Schädler, Schliessa 1, Triesen
30.07.2022

«Nur ein sogenanntes schmutziges verachtenswertes Abkommen, eine Verhandlungslösung mit den angeblich erzbösen Russen, könnte die Ukraine vor noch grösserem Desaster bewahren». Diese Meinung vertreten zwei erfahrene geo-strategische US-Experten, Dr. Gordon Hahn und Ed Luttwack. Das ist aber zum jetzigen Zeitpunkt ausweglos

Mehr »
Ulrich Hoch, Grü­schaweg 11, Triesenberg
30.07.2022

In der Landtagssitzung im Mai hat eine knappe Mehrheit das bestehende Verbot zu den fortpflanzungsmedizinischen Verfahren ausser Kraft gesetzt. Dies fand in den Medien kaum Beachtung. Besonders schwierige ethische Fragen wirft die Leihmutterschaft auf, welche in unseren Nachbarstaaten verboten ist. Frauen werden benutzt, viele wissen gar nicht, wie eine Leihmutterschaft vonstattengeht

Mehr »
Herbert Elkuch, DpL-Landtags­abgeordneter
28.07.2022

Ich bin ein ukrainischer Flüchtling, der hier mit dem Sohn einen S-Status hat. Ich möchte mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken! Hier überall habe ich gute Menschen getroffen: privat, in der Schule, im Asylzentrum. Danke für alles, dass sie für uns machen und gemacht haben.

Oksana Bidonko, Heuweg, Vaduz

Mehr »
Oksana Bidonko, Heuweg, Vaduz
27.07.2022

Aufgrund der bestehenden Rechtslage ist in Liechtenstein ein enormer Casino-Boom entstanden. Der Vorstand der IG Volksmeinung hat sorgfältig geprüft, wie diese für unser Land gefährliche Entwicklung gestoppt werden kann. Wir sehen die einzige Lösung, die rechtlichen Bestand hat, über eine Volksabstimmung ein Casino-Verbot in der Verfassung zu verankern. Deshalb haben wir am 23

Mehr »
IG Volksmeinung
27.07.2022
Leserbrief

Verrückt?

Der Neubau des Landesspital wurde für 72 Millionen bewilligt und nun stellt sich heraus, dass aus heutiger Sicht dies viel teurer wird. Der Neubau wird verzögert, damit er noch teurer wird. Sind wir uns eigentlich bewusst, welche Zustände wir während der Pandemie gehabt hätten ohne unser Landesspital und das Labor Dr. Risch? Daraus müssen wir Schlüsse ziehen

Mehr »
Monika Hemmerle-Marogg, Untere Pradafant 16, Vaduz
25.07.2022

Bis Mittag des kommenden Montags müssen die Unterschriften des Referendums bezüglich 2G-Gesetz bei den Verantworlichen eingetroffen sein. Ergreifen wir die Chance!
Wer bei diesem Referendum unterschreibt, setzt sich löblicherweise dafür ein, dass es zu einer Volksabstimmung kommt. Hierzu braucht es bekanntlich insgesamt 1000 Referendumsunterschriften

Mehr »
Urs Kindle, Runkels­­strasse 17, Triesen
23.07.2022
Leserbrief

Teure Verblender

Das von der Jury ausgewählte Projekt Landesbibliothek überzeugt nicht. Warum muss man das dominanteste Haus im Zentrum von Vaduz mit einer Holzverschalung noch dominanter machen beziehungsweise aufwändig und teuer verbrettern? Die jetzige Metallfassade ist zwar über 40 Jahre alt, aber immer noch top und hält weitere Jahrzehnte. Diese Fassadenelemente könnten ohne Weiteres demontiert, gereinigt

Mehr »
Markus Sprenger, Rheinau 16, Triesen
21.07.2022
Leserbrief

Gros­ser Manitu

Sinngemäss bedeutet Manitu das allumfassende Geheimnis und die grosse Kraft, die in allen Wesen, Dingen, Tätigkeiten und Erscheinungen enthalten ist. Aber von vorne. Seit der homo erectus dieses blaue Erdenrund versaut, verständigte er sich über weite Entfernungen mit Hilfe von Licht und Feuer. Eine polierte Steinplatte als Spiegel, oder ein Feuer und eine alte Wolldecke

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­strasse 64, Bendern
21.07.2022

Der Körper, Geist und die Seele sind Grundpfeiler unserer Gesundheit. Zusammen ergeben sie ein starkes Abwehrsystem für allerlei Bakterien und Viren, denen wir dauernd ausgesetzt sind. Aber, es gibt «Killer» des Immunsystems wie zum Beispiel: Krankheiten, vitalstoffarme Ernährung; mangelnde Bewegung an der frischen Luft; Angst, Stress, Wut und Hass

Mehr »
Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggel
20.07.2022
Leserbrief

Vom Frieren

«Frieren für die Freiheit». So kann man es auch sehen. Man kann aber auch ein Anhänger der Realpolitik sein, die sich nach den Gegebenheiten und Möglichkeiten richtet. Realpolitik orientiert sich grundsätzlich nicht an politischem Wunschdenken oder grünrot gefärbten Ideologien. Als bekennender Anhänger der Realpolitik sage ich deshalb, nicht für die Freiheit werden wir frieren

Mehr »
Norman Wille, Buchenweg 1, Vaduz
18.07.2022

Schon die 3G-Regel ist eine Einschränkung. Um im Restaurant einen Cafe zu geniessen, braucht es einen negativen Corona-Test, wenn nicht geimpft oder genesen. Veranstalter, Gastro- Kultur- Sport- Freizeit- Unterhaltungsbetriebe usw. sind verpflichtet, persönliche und sensible Daten von den Gästen abzufragen und zu prüfen. Das Covid-Zertifikat enthält Name, Vorname, Geburtsdatum

Mehr »
Herbert Elkuch, DpL-Abgeordneter
18.07.2022

Im «Vaterland»-Artikel «LIEmobil will Kulturwandel im ÖV anregen» vom 13. Juli meint Jürgen Frick, der Geschäftsführer von LIEmobil, unter anderem: «Die Crux ist, dass der Wohlstand und die hohe Verfügbarkeit von Parkplätzen vielen Einwohnern den Luxus erlaubt, beim Transport eben nicht auf den Preis schauen zu müssen.» Das stimmt, mit dem Hinweis

Mehr »
Verkehrs-Club Liechten­stein (VCL)
16.07.2022

Kilometerlange Staus zwischen Vaduz und Schaan sowie umgekehrt. Müssen zur gleichen Zeit wie im Mühleholz und in der Schaanerstrasse beim Schwimmbad Sperrungen gemacht werden? Ohne die Sperrung Schaanerstrasse könnte man eine einspurige Umfahrung machen und die Staus sind Vergangenheit.

Sigmund Elkuch, St. Florinsgasse 18, Vaduz

Mehr »
Sigmund Elkuch, St. Florinsgasse 18, Vaduz
14.07.2022

Diesen Satz bekomme ich immer wieder in Zusammenhang mit Referenden und Volksabstimmungen zu hören. Ich kann dieser Ansicht ganz und gar nicht zustimmen! Vielmehr erlebe ich, dass hier im Land vor allem auch aufgrund der Kleinheit die direkte Demokratie mehr gelebt werden will. Nein sagen, wenn zu wenig Information verfügbar ist, und die, die verfügbar ist, ist zu wenig einsichtig

Mehr »
Dr. Norbert Obermayr, Auf Berg 44, Mauren
14.07.2022
Leserbrief

Noagazuzler

Das ist Bairisch und beschreibt jemanden, der die Getränkereste aus fremden Gläsern trinkt. Die «Noaga» für die Neige. Aber um gleich an den Punkt zu kommen. Da geht einer in den Baumarkt und sagt zum Verkäufer, er braucht einen Dreier- und einen Fünferbohrer, denn er will ein Achterloch bohren. Der Verkäufer überlegt und rät ihm; nimm doch zwei Viererbohrer, weil dann musst du nicht umspannen

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­strasse 64, Bendern
14.07.2022
Leserbrief

Stromsparen

Es ist bewundernswert, mit welchen gut gemeinten Ratschlägen für die Bevölkerung wir derzeit durch die Medien eingedeckt werden – bis hin zu absurden Vorschlägen (weniger Fernsehserien zu konsumieren, Stand-by-Funktionen, etc.).
Mich würde interessieren, wie diese Diskussion im Spätherbst geführt wird, wenn es dann darum geht, dass im ganzen Alpenraum – Schweiz, Österreich, Südtirol

Mehr »
Dieter Reisinger, Tannenweg 13, Scha­anwald
13.07.2022

Ziel des Referendums: Eine Volksabstimmung. Letztlich soll das Stimmvolk (und nicht der Landtag) entscheiden können, ob es jene gefährliche Gesundheits-Gesetzesänderung will – also ob es sich dadurch künftig ein 2G-Regime aufdrücken (lassen) möchte oder nicht. Auf den Webseiten gohtsnoch.li und mim-partei.li kann man sich die Referendums-Bögen zum Sammeln der Unterschriften ausdrucken

Mehr »
Urs Kindle, Runkels­­strasse 17, Triesen
13.07.2022

Der Landtag hat entschieden – bis auf wenige Abgeordnete –, die 2G-Regel per Gesetz bei «Bedarf» wieder einzuführen. Mein Dank geht an jene Volksvertreter im Landtag, die dagegen gestimmt haben. Der Landtag möchte die Willkür, die stattgefunden hat, mit der 2G-Regel rechtens machen. Man erpresst Unternehmer, falls das Gesetz nicht angenommen wird, mit Schliessungen

Mehr »
Silvia Ritter, Rennhof­strasse 39, Mauren
13.07.2022
Leserbrief

Krisenzeiten

Ich finde es noch wichtig, darauf hinzuweisen, dass die derzeitige Krisensituation rund um Energie und Inflation nicht schicksalhaft ist. Der schwache Euro geht auf völlig falsche Politik der EU zurück, bei der vor allem die Südstaaten der EU verheerende Schuldenberge aufgehäuft haben, die normale Zinsen im Euroraum unmöglich machen, ohne diese Staaten unweigerlich in die Pleite zu treiben

Mehr »
Norman Wille, Buchenweg 1, Vaduz
11.07.2022

Einzelne Aussagen zum Thema Stromsparen in der LIEWO vom Sonntag lassen den Wunsch aufkommen, dass die Sommerferien für den Einarbeitungsprozess in dieses Thema genutzt werden mögen. Die Optimierung energieintensiver Produktionsprozesse muss keinem Unternehmer im freien Markt schmackhaft gemacht werden

Mehr »
Mario Nescher, Schlat­tackerweg 4, Ruggell
11.07.2022
Leserbrief

2G wohin?

Am 9. September 2001 hat die Regierung per Verordnung die 3G-Regel (geimpft, getestet oder genesen) sowie die Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen eingeführt. Die 3G-Regel dauerte bis 17. Dezember 2021. Laut Amt für Statistik Liechtenstein lag der 7-Tages-Durchschnitt bei 47 «Fällen». Am 18. Dezember 2021 wurde die 3G-Regel durch die 2G-Regel (geimpft oder genesen) ersetzt

Mehr »
Kurt Gstöhl, Festspiel­strasse 22, Eschen
11.07.2022
Leserbrief

Von der Freiheit

«Unsere Sicherheit wird nicht nur, aber auch am Hindukusch verteidigt», sagte am 11. März 2004 der damalige deutsche Verteidigungsminister Peter Struck. Wie es in ­Afghanistan rausgekommen ist, ­wissen wir alle: ein einziges Fiasko. Und genauso falsch ist es heute, wenn wir sagen, dass die Ukraine auch unsere Freiheit verteidigt. So einfach ist das nicht

Mehr »
Norman Wille, Buchenweg 1, Vaduz
09.07.2022

Ich frage mich, werden wir nur noch bevormundet oder genötigt? Bei Bedarf 2G: Jeder sollte in der Zwischenzeit wissen, dass die sogenannte Impfung nicht vor Ansteckung schützt. Bei einem positiven Test wird man erst mal in Isolation geschickt. Das gibt es bei keiner anderen Krankheit, nur bei Corona. Genesen ist man auch nur eine gewisse Zeit und einfach gesund schon gar nicht

Mehr »
Gerlinde Bargetze, Marianum­strasse 28, Schaan
09.07.2022
Leserbrief

Sind wir Frösche?

Ein bekanntes Experiment zeigte, dass ein Frosch, den man in zu heisses Wasser stellt, sofort wieder herausspringt. Wenn man ihn jedoch in kaltes Wasser stellt und dieses dann langsam erhitzt, dann bleibt der Frosch drin, bis es dann plötzlich zu heiss ist und er dann darin umkommt.
So ähnlich ist das heute mit unseren wirtschaftlichen und allen ­damit verbundenen Massnahmen

Mehr »
Markus Biedermann, Eggasweg 2, Vaduz
09.07.2022
Leserbrief

2G-Gesetz

Zeigen wir doch der ganzen Welt, dass wir eine funktionierende ­Demokratie haben und lassen das Volk über die Abänderung des ­Gesundheitsgesetzes entscheiden!
Dazu braucht es allerdings ­genügend Unterschriften für das Referendumsbegehren.

Hanni Hoop,
Haldengasse 9, Eschen

Mehr »
Hanni Hoop, Haldengasse 9, Eschen
08.07.2022

Ich sehe es wie Urs Kindle und Herbert Elkuch. Es braucht ein Referendum! Es ist Zeit aufzuwachen, denn eine Impfpflicht ist eine schlimme Form von Machtausübung und Überwachung. Hierzu ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832): «Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!»
Ich hoffe

Mehr »
Gabriela Rickli-Gerster, Am Irkales 18, Vaduz
08.07.2022
Leserbrief

Ruf­schädigung

In der Samstag-Ausgabe (2. Juli) ­behauptet Norbert Batliner aus ­Nendeln, der LAV organisiere eine ­E-Bike-Tour auf den Naafkopf! Das stimmt so nicht. Die Ausschreibung und die Publikation stipulieren ganz klar: «Mit dem E-Bike auf Fahrwegen zur Pfälzerhütte und zu Fuss auf den Naafkopf.» Wieso diese falsche Interpretation? Dass die jetzigen Verantwortlichen des LAV

Mehr »
Walter Seger, LAV-Ehrenpräsident, Saxgass 29, Schaan
08.07.2022
Leserbrief

Klötzchenspiel

Kennen Sie Jenga, das Klötzchenspiel? Es ist Ferienzeit, alle Eltern sollten es jetzt mit ihren Kindern spielen, denn es bietet aktuelles Anschauungsmaterial. Vor sich hat man einen Turm mit Stockwerken aus je drei gegeneinander versetzten Klötzchen. Jeder Spieler zieht nun vorsichtig ein Klötzchen heraus und erhöht so den Turm um ein weiteres Stockwerk. Damit wird der Turm instabiler

Mehr »
Loretta Federspiel, Werth­steig 9, Mauren
08.07.2022

Ein wahrlicher Skandal, was in den letzten Monaten rund um das Thema 2G passiert. Im Mai 2022 wurde vom StGH erklärt, dass die Massnahmen vom 18. Dezember 2021 bis 17. Februar 2022 gesetzes- und verfassungswidrig waren.
Und die Konsequenz daraus? Kam eine Entschuldigung aus den Regierungsreihen? Eingeständnisse? Rechtfertigung? Entschuldigung? Absolut fehl am Platz. Und unsere Parteien

Mehr »
Daniel Dutler, Land­strasse, Triesen
08.07.2022

«Für mich ist damit ganz klar: ­Datenschutz muss die höchste ­Bedeutung haben …», lautet ein ­erfrischendes Zitat der Leitung des Bildungsministeriums gegenüber dem «Volksblatt» am 26. April 2021. Schade, dass dieser Inhalt, in Zeiten des medienkompetenten elektronischen Informationsaustausches, noch nicht beim Schulamt angekommen ist

Mehr »
Arthur Bras, Matschils­­strasse, Triesen
07.07.2022

Eine Gesetzesänderung, die von der Eintretensdebatte bis zur Verabschiedung während einer einzigen Sitzung durchgepaukt wird, ein Landtag, der das Volk nicht befragen will, eine Referendumsfrist, die zwei Tage darauf an einem Freitag beginnt und am 1. August mitten in den Sommerferien endet, dies ist für mich Grund genug für eine Volksabstimmung. Ja, das ist für alle wichtig

Mehr »
Christian Nathan Sele, Mattlaweg 5, Vaduz
07.07.2022

Die Mehrheit unserer Volksvertretung (siehe Landtagssitzung vom 29. Juni 2022) will uns künftig «bei Bedarf» erneut ein 2G-Regime (d. h. Nachweispflicht bezüglich «geimpft oder genesen») aufdrücken. Schockierend. Respekt hingegen vor dem Abgeordneten Herbert Elkuch, der Rückgrat zeigte, Zitat: «2G ist ein Überwachungsinstrument pur, vergleichbar mit China.» Wie recht er hat

Mehr »
Urs Kindle, Runkels­­strasse 17, Triesen
07.07.2022

Wie der LANV in den vergangenen Tagen berichtet hat, hat der Liechtensteinische Hotel- und Gastronomieverband (LHGV) den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) nun schon zum dritten Mal auf der Zielgeraden platzen lassen. Doch wie der GAV tatsächlich scheitern konnte, kommt nun langsam ans Tageslicht und schlägt dem Fass den Boden aus.
Vor einigen Wochen informierte uns der LHGV-Präsident

Mehr »
Sigi Langenbahn, Präsident des LANV
06.07.2022
Leserbrief

Herz­lichen Dank

Ein aufrichtiges Dankeschön gebührt den tatkräftigen Helfern der Freiwilligen Feuerwehr Mauren-Schaanwald, die unseren vom Unwetter gefluteten Keller ausgepumpt und uns damit aus unserer Notlage befreit haben. Auf euch ist allzeit Verlass! Vielen herzlichen Dank.

Familien Roger und Dominik Matt,
Weiherring 1, Mauren

Mehr »
Familien Roger und Dominik Matt, Weiher­ring 1, Mauren
06.07.2022

Was ist mit den Händen? Z. B. desinfizieren nur wenige Leute die Stossgriffe der Einkaufswagen, respektive den Tragegriff des Einkaufskorbes, obwohl dafür eine Vorrichtung parat steht – und das nicht ohne Grund! Kürzlich marschierte vor mir eine Dame mit Einkaufswagen ins Geschäft, Hochsicherheitsmaske im Gesicht, die Augen konnte man noch knapp sehen

Mehr »
Rosa Wildhaber-Frick, Mariahilf 33, Balzers
06.07.2022

… zuerst da, wo sinnloser Betrieb/Verbrauch besteht. Zum Beispiel Reklamebeleuchtungszeiten kontrolliert einschränken; taghelle Tiefgaragenbeleuchtungen reduzieren, wo selbst an den Einfahrten, auch bei Sonnenschein, die Lampen leuchten; auch Fussballplatzbeleuchtungen; Reduzierung der Strassenbeleuchtungen – zumindest Umbau auf LED

Mehr »
Ronald Walser, Posts­trasse 15, Schaan
06.07.2022
Leserbrief

Neubau Spital Vaduz

Nächste Woche will Regierungsrat Manuel Frick über den Untersuchungsbericht zur Kostenüberschreitung für den Neubau des Landesspitals informieren. Ich bin versucht, zu sagen: Man darf gespannt sein. Aber das wäre zu weit hergeholt. Woraus wird diese «Information» wohl bestehen? Regierungsrat Manuel Frick wird aus einem zusammengebastelten Bericht zitieren

Mehr »
Norman Wille, Buchenweg 1, Vaduz
06.07.2022

Es ist zwar schon eine Weile her, trotzdem möchte ich mich noch bedanken für die beiden Artikel zum «Synodalen Weg in Liechtenstein» vom 2. und vom 10. Juni, die Hannes Matt und David Sele für das «Volksblatt» geschrieben haben.
Mir scheint, sie haben etwas Wesentliches verstanden und zu Wort gebracht

Mehr »
Christel Kaufmann, Lowal 11, Balzers
06.07.2022

Dass in einem kleinen Land eben nur kleine Brötchen gebacken würden, ist mir bei meinem Frühstück im Mündle in Eschen noch nie aufgefallen. Und dass deshalb die Feuilletonartikel oder die Kommentare in einer Landeszeitung kleiner würden, im Geist oder im Gehalt, würde mich stören als Leserin. Ein Land hat, egal wie gross oder kleinräumig es ist, alle relevanten Akteure

Mehr »
Lilian Hasler, Präsidentin Visarte Liechten­stein
06.07.2022
Leserbrief

Nebulös

Obschon für den ehemaligen Pfarrer von Ruggell aktuell die Unschuldsvermutung gilt, ist der angebliche Hinweis der Staatsanwaltschaft, dass die Brust des Mädchens noch nicht entwickelt war, absurd. Wohlbemerkt fühlen sich Pädophile zu Kindern hingezogen. Dass ein Kind eine noch nicht entwickelte Brust hat, liegt in der Natur der Sache

Mehr »
Carmen Sprenger-Lampert, Land­strasse 333, Triesen
06.07.2022

In den «LEITPlanken» (Ausgabe Juni 2022) wirft er der FBP Planken vor, dass man von der FBP nichts wegen den Gemeinderatswahlen 2023 hört. Er selber hat bei den vergangenen drei Wahlen immer ganz am Schluss, also im November und als letzter Vorsteher, erst bekannt gegeben, ob er nochmals kandidiert oder nicht. Die FBP musste sogar einmal einen Brief an ihn schreiben

Mehr »
Gaston Jehle, Vor­standsmitglied FBP Planken
06.07.2022

Der Zweigbetrieb in Balzers vom ­Casino Austria streicht die Segel und schon wollen uns die Betreiber und die Politik weismachen, dass sich ihre Prognose bestätigt, nämlich dass sich der Markt von selbst reguliert. Man kann bei dieser Massnahme aber auch davon ausgehen, dass es sich hier um eine firmeninterne Strukturbereinigung handelt im Zuge einer Gewinnmaximierung

Mehr »
06.07.2022

Die Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Thomas Rehak betr. Mountainbikes auf Wanderwegen und die Antwort von Regierungschef-Stellvertreterin Sabine Monauni hat Klarheit gebracht: «Biken auf offiziellen Wanderwegen ist grundsätzlich erlaubt, abseits von Wegen und Strassen, beispielsweise im Wald, aber verboten.» Um den Widerspruch zur Gesetzeslage (Art. 40 Abs. 1 SVG) zu verstehen

Mehr »
VCL Verkehrs-Club Liechten­stein
06.07.2022

Gerade heute melden deutsche Agenturen, dass ein Experten-Team feststellen musste, dass die 2G- und die 3G-Regeln einen begrenzten Effekt haben. Das heisst, dass die 2G-Regel nun doch kein geeignetes Mittel sein kann, einen Virus aufzuhalten. Der Strafgerichtshof Liechtensteins hat aber gerade dies vorausgesetzt, offenbar ganz nach Gefühl

Mehr »
Jens Ockert, Land­strasse 340, Triesen
04.07.2022
Leserbrief

Wenns recht ist

Der Sachverständigenrat in Deutschland hat die Corona-Massnahmen untersucht. Unter anderem ist er zu folgendem Ergebnissen für «Lockdowns» gekommen: «Die Reduktion enger physischer Kontakte führt zur Verringerung von An­steckungen.» Und von «Experten», die derartige Binsenweisheiten von sich geben, sollen wir uns die Freiheiten einschränken lassen

Mehr »
Norman Wille, Buchenweg 1, Vaduz
04.07.2022

In den Statuten des LAV unter «Zweck» heisst es u.a.: «Gedanken und Bestrebungen für den heimatlichen Landschaftschutz zu wecken und zu fördern und einen aktiven Beitrag zu nachhaltigen Entwicklung unseres Lebensraums zu leisten.» Derselbe Verein organisiert gleichzeitig E-Bike-Touren auf den Naafkopf – und das

Mehr »
Norbert Batliner, Ziegelei­strasse, Nendeln
02.07.2022

Gemäss der «Rundschau» im Schweizer Fernsehen vom 29. Juni wurde das Verfahren wegen versuchtem Kindsmissbrauch gegen Pfarrer Thomas Jäger eingestellt. Der Anklage zufolge hat der Pfarrer 2019 ein damals achtjähriges Mädchen zu sich nach Hause eingeladen, ihr das T-Shirt hochgezogen und die Brust massiert. Die Begründung für die Einstellung des Verfahrens

Mehr »
Carola Büchel, Wieslegasse 9, Ruggel
02.07.2022

Das Ergebnis der Abstimmung über die Franchisenbefreiung war ein überdeutlicher Wink mit dem Zaunpfahl an die «staatstragenden» Parteien, die beschämende jahrelange AHV-Rentenblockade mit der Rückkehr zum Mischindex endlich zu beenden. Für diese überfällige Korrektur braucht es weder einen Armutsbericht (absurd!) noch ein «generationenübergreifendes» Konzept (je komplexer, desto unmöglicher!)

Mehr »
Hansrudi Sele, Pradafant 1, Vaduz
01.07.2022