LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

50 Millionen Italiener wählen und am Ende entscheiden die EU, die EZB und eine Finanzelite, wer das Land regieren darf? Der Streitpunkt war angeblich, wer Wirtschaftsminister werden darf. Die beiden Parteichefs Matteo Salvini (Lega Nord) und Luigi di Maio (Fünf-Sterne-Bewegung) wollten den hoch qualifizierten Ökonomen Paolo Savona ins Amt als Wirtschaftsminister einsetzen

Mehr »
Ulrich Hoch, Grü­schaweg 11, Triesenberg
30.05.2018

Es besteht der düster-manipulative Plan, den Menschen den Glauben an die Gegenwart Christi in der Hostie zu nehmen: Man versucht, die Leute (mithilfe der Medien und via modernistischer kirchlicher Kräfte) denken zu lassen, die (während der hl. Messe ausgeteilten) Hostien seien einzig Brot, also nicht göttlich. Und wie gehen die Feinde Christi vor, um dieses Ziel zu erreichen

Mehr »
Urs Kindle, Binza­strasse 51, Mauren
30.05.2018

Der VCL Verkehrs-Club Liechtenstein begehrte vom Amt für Bau und Infrastruktur (ABI) schon im Jahr 2016 Auskunft darüber, wie viel das Land Liechtenstein für Pacht und Unterhalt von Parkplätzen im Gross- und Klein-Steg bezahlt. Er begründete sein Ersuchen damit, dass er im Bereich von Verkehrsvermeidung, Parkplatzbewirtschaftung und Siedlungsentwicklung gemeinnützigen Aufgaben nachkomme

Mehr »
VCL Verkehrs-Club Liechten­stein
30.05.2018

Keine Probleme ortet der Gesundheitsminister in der Beantwortung meiner Kleinen Anfrage im Mai-Landtag zur Bezahlbarkeit der Gesundheitskosten für Mittelschicht und Senioren. Die lapidare Antwort des Gesundheitsministers auf meine erste Frage nach finanziellen Problemen durch höheren Selbstbehalt und Franchise und daraus resultierenden Verzicht auf notwendige Arztbehandlungen war

Mehr »
Johan­nes Kaiser, Landtags­abgeordneter
30.05.2018

In einem Rundumschlag gegenüber Politik unter dem zynisch anmutenden Titel: «Wird Pedrazzini zum Totengräber des Landesspitals?» lässt VU-Parteisekretär Michael Winkler seinen Gedanken auf der «Seite der VU» freien Lauf. Man kann seine Gedanken wenden und betrachten, wie man will: Die Bösen sind Pedrazzini, die Neinsager zum Verpflichtungskredit Neubau LLS (83 Mio. Fr

Mehr »
Harry Quaderer und Jürgen Beck, DU-Abgeordnete
30.05.2018

Im «Vaterland»-Interview vom 19. Mai wirft Verkehrsminister Risch der Freien Liste vor, in Fragen der Verkehrspolitik zu träumen und Alleingänge und Schnellschüsse zu fordern. Da zeigt er wenig Wertschätzung für die engagierte Opposition. Im Interview bevorzugt Daniel Risch Worthülsen wie «Verkehrsthemen gemeinsam lösen», «die Vernetzung ist zentral», «die Mobilität ist grenzüberschreitend»

Mehr »
Arbeits­gruppe «Klima und Umwelt» der Freien Liste
30.05.2018

Für Spaziergänger, Radfahrer, Eltern mit Kindern, Inlineskater, Skateboarder, Behinderte im Rollstuhl und diverse Fussgänger-Gruppen bietet der Rheindamm die wunderbare Möglichkeit zur Entspannung, Erholung, Ruhe und sportlicher Betätigung. An Sonn- und Feiertagen ist erfreulicherweise die kurze Strecke zwischen Lochgasse und Zollstrasse für den Pkw-Verkehr gesperrt

Mehr »
Marion Becker, Bangarten 15, Vaduz
28.05.2018

Sehr geehrter Herr Regierungsrat Risch, Sie haben mit Ihrem Vorgehen betreffend des Vorwurfes der bewussten Täuschung des Landtages ein Zeichen gesetzt. Ich möchte an dieser Stelle nicht den Inhalt der an Sie gerichteten Vorwürfe bewerten. Aus Ihrer Reaktion ist zu schliessen, dass Sie den Vorwurf als gravierend einstufen

Mehr »
Mario Nescher, Schlat­tackerweg 4, Ruggell
26.05.2018
Leserbrief

Alpenbartglühen

Neulich hat Hans Frommelt das ultimative Tunnelunglücksszenario mit ganz groben Lettern an die Tunnelwände geschmiert. Ein Skibus brennt dort drinnen und die Insassen in ihren Plastikskischuhen – Hosen und Jacken verglühen mitsamt dem Bus, dem Asphalt, der Tunnelverkleidung mit Haut und Haar und Herz und Verstand. Man stelle sich vor

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­strasse 64, Bendern
26.05.2018

Der Landtag diskutiert im Juni die Interpellationsbeantwortung zur zukünftigen Ausrichtung des Landesspitals im Rahmen der gesundheitlichen Gesamtstrategie. Es scheint der Plan der Regierung zu sein, sich den Sanctus für einen allfälligen Kauf (Preis unbekannt bis spekulativ) der Medicnova Privatklinik beim Landtag abzuholen. Dem muss in aller Deutlichkeit widersprochen werden

Mehr »
Landtagsfr­aktion der Freien Liste
26.05.2018