Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51
Leserbrief

Vorsorge

In Liechtenstein gibt es zu viele Verkehrstote. Das muss aufhören. Ein Menschenleben ist in jedem Fall mehr wert als ein Auto. Deshalb hat die Regierung beschlossen: Alle Einwohner des Landes, die über einen Führerschein verfügen, dürfen ihre Wohnung für den Rest des Jahres nicht verlassen. Fachleute rechnen mit einem eklatanten Rückgang der Verkehrstoten.

Mehr »
Norman Wille, Im Aescherle 58, Schaan
30.04.2020

1. Wir wissen, dass Covid-19 ein Verwandter von SARS ist. Er ist zwar ansteckend, jedoch nicht zwangsläufig tödlich. Unser Immunsystem ist so «konzipiert», dass es in der Lage ist, Covid-19, wie auch viele andere Viren, Pilzen und Parasiten zu bekämpfen, vorausgesetzt, das Immunsystem ist intakt.
2. Isolation

Mehr »
Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell
30.04.2020

Im Leserbrief der DU vom Samstag wurde die S-Bahn als Teil einer Mogelpackung bezeichnet und es wurde bezweifelt, dass es Sinn macht, mit der S-Bahn einen «neuen» Verkehrsträger im FL aufzubauen. Die Eisenbahn wurde in Liechtenstein jedoch vor ziemlich genau 150 Jahren gebaut und in den letzten Jahrzehnten sträflich vernachlässigt

Mehr »
Christian Näff, Oberbühl 41, Gamprin
30.04.2020
Leserbrief

VCL gibt DU recht

In einer Stellungnahme am letzten Samstag zum geplanten Ausbau der Eisenbahnstrecke zwischen Feldkirch und Buchs zu einer S-Bahn haben wir unter anderem festgehalten: «Wenn wir dem neuen sogenannten Mobilitätskonzept so zustimmen wird Folgendes passieren: die S-Bahn wird seitens VCL, LGU und Konsorten keinen Widerstand erfahren

Mehr »
Die Unabhängigen (DU)
29.04.2020

Ein Thema hat die Nachrichten und uns alle in den letzten Monaten beherrscht: Die Coronakrise. Die Pandemie ist noch nicht ausgestanden, aber wir können einiges dafür tun, um die Auswirkungen zu mindern und einzugrenzen. Die Solidarität in Liechtenstein beeindruckt uns sehr. Wir sollten aber an den Grenzen nicht halt machen

Mehr »
Amnesty Interna­tional Liechten­stein
29.04.2020

Im Hinblick auf die ausserordentlichen, grosszügigen Bereitstellungen von Hilfs- und Unterstüzungspaketen, die alle Regierungen der Welt den gegeisselten Unternehmungen zur Verfügung stellen, geben die versicherungen ein absolut klägliches und jammervolles Bild ab

Mehr »
Philippe Landis, Poska 8, Triesen
29.04.2020

Das «Volksblatt» hat diesbezüglich bereits beim Innennministerium nachgefragt. Nachfolgend publizieren wir dessen Antwort: «Das Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt verfolgt insbesondere die Situation in Griechenland im Rahmen des regelmässigen Austauschs der europäischen Innenminister sehr genau. Es ist wichtig

Mehr »
29.04.2020

Der VCL dankt dem Landtagsabgeordneten Thomas Lageder für die Kleine Anfrage im März-Landtag und Regierungsrätin Dominique Hasler für die kompetente Beantwortung. Ruhe ist ein rares Gut geworden; der Lärm stellt eine Landesplage dar. In der Schweiz fühlt sich etwa ein Drittel der Bevölkerung durch den Strassenverkehrslärm in ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt

Mehr »
Vor­stand des Verkehrs- Clubs Liechten­stein (VCL)
29.04.2020
Leserbrief

S–Gehirnbahnen?

Zum leserbrieflichen Missbrauch eines Zitates von Karl Kraus durch Stefan Becker: «Schmale Gehirnbahnen» im «Volksblatt» (27. April), Zuerst sei erwähnt, dass Leserbriefe nach genauer Prüfung strengster Zensur unterliegen. So würden beleidigende Leserbriefe nicht veröffentlicht, wie die Zeitungen immer wieder betonen. Natürlich gilt auch hier: «Die Ausnahmen bestätigen die Regel

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­strasse 64, Bendern
29.04.2020

Karl Kraus kommt mir in den Sinn: «Wir treiben einen Weltverkehr auf schmalen Gehirnbahnen.» Tatsächlich – wenn ich die DU-Ankündigung lese, die S-Bahn Liechtenstein zu verhindern, kaum dass sie beschlossen war. Auf sehr schmalen Gehirnbahnen sogar – wenn überhaupt auf welchen.

Stefan Becker,
Schimmelgasse 20, Vaduz

Mehr »
Stefan Becker, Schim­melgasse 20, Vaduz
27.04.2020
Volksblatt Werbung