Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Dr. Georg Sele setzt sich seit vielen Jahren für eine absolut fundierte, hochintelligente Verkehrspolitik ein und dies mit bewundernswerter Ausdauer und Geduld. Leider sind Menschen wie Sie dafür nicht empfänglich. Es fällt jedoch auf, dass Georg Sele von Ihnen immer auf der persönlichen Ebene angegriffen wird. Könnte es sein, dass Ihnen die sachlichen Argumente fehlen

Mehr »
Barbara und Daniel Walser, Gapetsch­strasse 10, Schaan
29.04.2019
Leserbrief

Geh Hirn

In seiner neuesten Plattitüde verkündet der Verkehrsclub Liechtenstein, auch VCL genannt, dass Gehen gut für das Gehirn und die Figur, sprich die Gesundheit wäre. Dabei bedient er sich kräftig, gar unverhohlen an Studien und Büchern der Neurowissenschaftlerin Manuela Macedonias zu diesem Thema. Was dieser Club dabei nicht beachtet hat, ist

Mehr »
Jo Schädler Eschner­strasse 64, Bendern
29.04.2019
Leserbrief

VCL-Präsident

Haben wir etwas verpasst? Wurde Georg Sele zum Verkehrsminister gewählt? Er sagt doch schon seit Jahren, wo es lang geht ... leider nur immer zulasten der Autofahrer und nicht wirklich effizient.

Emma Waltraud Walser,
Tschuggastrasse 25, Masescha

Mehr »
Emma Waltraud Walser, Tschug­ga­strasse 25, Masescha
27.04.2019

Um die Gesundheit zu fördern und aufrechtzuerhalten, sollten sich Erwachsene 150 Minuten pro Woche mit mittlerer Intensität bewegen, Kinder und Jugendliche jeden Tag mindestens 60 Minuten körperlich aktiv sein. Diese Aussage im VCÖ-Magazin 2019-01 ist wahrscheinlich allen bekannt – doch viele tun es nicht.
Doch die Aussage «Ich laufe für mein Gehirn

Mehr »
VCL Verkehrs-Club Liechten­stein
27.04.2019

Die Wahrheit wird bekämpft. Seit 2000 Jahren. Davon könnten Jesus Christus und auch gottergebene Geistliche wie etwa unser ehrwürdiger Erzbischof ein Lied singen … Am 2. April 2019, also 13 Tage vor dem Brand in der Kathedrale Notre Dame von Paris

Mehr »
Urs Kindle, Runkels­­strasse 17, Triesen
27.04.2019
Leserbrief

VCL-Präsident

Der Präsident des VCL scheint ein Weltverbesserer im Lande zu sein. Er setzt sich vehement dafür ein, die Autofahrer samt Auto von der Strasse zu vertreiben. Letztes Beispiel die Sperrung des Rheindammes für Autos. Für ihn gibts nur das Fortbewegungsmittel Velo. Als ehemaliger Postautowagenführer möchte ich daran erinnern

Mehr »
Luda Schädler, ehemaliger PAH-Wagenführer, Wan­gerberg­strasse 20, Triesenberg
26.04.2019

Ihr wollt weiterhin den Rheindamm als Autobahnzubringer benutzen. Der Gemeinderat hat nun aber die Sperrung beschlossen und ihr fühlt euch als grosse Verlierer. Ihr greift den alten Gemeinderat zu Unrecht an, denn noch im Amt, war er autorisiert, Beschlüsse zu fassen. Ab welchem Zeitpunkt darf eurer Meinung nach ein abtretender Gemeinderat nichts mehr entscheiden

Mehr »
Helmuth Marxer, Floraweg 19, Vaduz
25.04.2019

Alle Menschen brauchen Betreuung, von Geburt an, in der Kindheit, im Jugendalter und später im Alter. Mit oder ohne Geld, bezahlt oder unbezahlt, Arbeit ist Arbeit. Die freie Marktwirtschaft ist abhängig davon, dass Leute, vor allem Frauen, meist ohne finanzielle Anreize für alles Notwendige sorgen. Wir alle leben, weil andere für uns sorgen

Mehr »
Arbeits­gruppe Streiktag Kommunikation
25.04.2019

Trinkwasser ist ein kostbares und schützenswertes Gut. Das sehen auch Liechtensteins oberste Richter so, denn der Staatsgerichtshof (StGV) ist 2016 in seinem Urteil der Argumentation der Regierung gefolgt. Die Regierung hatte überzeugend dargelegt

Mehr »
Prof. René Pawlitzek, IG Fluglärm Balzers
25.04.2019
Leserbrief

Murks

Das intransparente Verhalten des abtretenden Vaduzer GR in Sachen Fahrverbot Rheindamm, infolge falsch platzierter Schweizer Designer-Brücke, erinnert sehr stark an jenes des Triesner Altgemeinderates. Dieser peitschte in seiner letzten Sitzung Ende 2018 noch schnell den über 7-Millionen-Finanzbeschluss eines fragwürdigen Funparks durch und wollte dies auch nicht dem neuen GR überlassen

Mehr »
Markus Sprenger, Rheinau 16, Triesen
24.04.2019
Volksblatt Werbung