Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Ich denke, dass Volk hat manifestiert, was deren Meinung ist. Im Umkehrsinn, bitte löst diesen unsäglichen Verein auf und verzieht euch wieder.


Daniel Bader,
Oberfeld 5, Triesen

Mehr »
Daniel Bader, Oberfeld 5, Triesen
30.01.2023
Leserbrief

Volksmeinung

Liebe IG(Volksmeinung), Sie haben am Sonntag das Ergebnis des Volkes bekommen, das ist die Volksmeinung, und die war klar und deutlich. Schade um die Kosten für die Abstimmung, das Geld hätte man sicher besser anlegen können. Überlegen Sie sich vielleicht mal eine Abstimmung, für was für einen guten und sinnvollen Zweck, das Steuergeld verwendet werden kann

Mehr »
Erich Chudy, Im Sand 17, Triesen
30.01.2023

Lange genug wurde die Bevölkerung an der Nase herumgeführt. Ganz schnell abreissen, vor den Wahlen – sicher nicht! Liebe Vaduzerinnen und Vaduzer, jetzt haben Sie die Wahl! Mühlen mahlen bekanntlich langsam und sie leben länger – hoffentlich!

Irmgard und Lorenz Benz,
Pradafant 40, Vaduz

Mehr »
Irmgard und Lorenz Benz, Pradafant 40, Vaduz
28.01.2023

Wollen wir unser Geld rechtschaffen verdienen wie unsere Vorfahren, die Liechtenstein dank Fleiss, Weitsicht und Pioniergeist zum reichsten Land der Erde gemacht haben? Dann: Casino-Verbot ja, ohne Wenn und Aber. Ist uns die Herkunft der Steuermillionen hingegen egal, dann sind uns früher oder später Probleme mit den Nachbarstaaten sicher. Wir haben die Wahl …

Mehr »
Sigi Scher­rer, Land­strasse 798, Vaduz
28.01.2023

Schön, dass es Menschen gibt, die nicht alles, was von oben kommt, akzeptieren und den Mut haben, ihre Meinung auch öffentlich zu äussern. Danke für die Leserbriefe von Loretta Federspiel und Georg Kieber und andern. Auch mir liegt etwas auf dem Herzen: Sanktionen, Waffenlieferungen und Kriegsgeräte. Wie sieht diese Geschichte vor Gott aus

Mehr »
The­resia Biedermann, Johann-Georg-Helbert-Strasse 11, Eschen
28.01.2023

Drei Juristen kommen zum Schluss, dass ein Casino-Verbot verfassungswidrig wäre. Ob dem so ist, können wir beiseitelassen. Es ist längst klar, dass ein Spielbankenverbot nicht in die Verfassung gehört. Nur weil manch bigotte Leut das Gefühl haben, Liechtenstein brauche keine Casinos oder Casinos würden nicht zu Liechtenstein passen

Mehr »
Pio Schurti für Die Unabhängigen (DU)
28.01.2023

Im Forumsbeitrag vom 23. Januar argumentierte die IG der Casino-Gegner auf fragwürdige Weise und wie etliche Mal zuvor, dass der überwiegende Teil der Beschäftigten in Casinos «weder im Land wohnen noch hier Steuern zahlen. Hingegen belasten und stören die Immissionen ihrer Hin- und Herfahrten (…)». Auch dies soll ein Grund sein, unter anderen, weshalb Casinos keine Berechtigung haben sollen

Mehr »
Uwe Fischer, Rötis 25, Eschen
28.01.2023

Nach einer teils kontrovers geführten Abstimmungskampagne hat nun am Sonntag das Volk das Sagen. Liechtenstein hat sich vor rund zehn Jahren entschieden, nach dem Vorbild der Schweiz staatlich regulierte und beaufsichtige Casinos zuzulassen, um der Bevölkerung mit neuen Einnahmequellen weitere schmerzliche Sparpakete zu ersparen

Mehr »
Casino-Verband Für­stentum Liechten­stein
28.01.2023

Just waren eine Altbundesrätin und ein ehemaliger ETH-Rektor geladen, den LKW selbst und unserer Ministerin für solche Sachen, der Feier 100 Jahre LKW Schmalz und Pfeffer zu verpassen. Mit düsterem Erfolg. Brachte es der ETH-Mann wohl auf der einen Seite auf den Punkt und zerzauste das Gedudel um die Energiewende mit dem Hinweis, man sollte dafür einfach ein rechenfähiges Hirn verwenden

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­strasse 64, Bendern
28.01.2023

... den Schwanz ein. Oder Angst vor Abwahl?


Egon Mähr sen.,
Birkenweg 7, Vaduz

Mehr »
Egon Mähr sen., Birkenweg 7, Vaduz
27.01.2023

Daniel Risch im Radio-L-Interview vom 24. Januar zur Anzahl Casinos:
«(…) Wenn wir zwischen 5 und 10 haben, dann ist es immer noch keine Flut (...).» Wann haben wir denn eine Casino-Flut, die unserem Ländchen nicht mehr guttut?

Marco Nescher,
Im Tröxle 45, Schaan

Mehr »
Marco Nescher, Im Tröxle 45, Schaan
27.01.2023

Ihr Slogan Herr Kieber! Dieses Recht steht jedoch allen zu, nicht nur den Kampfsportbetreibenden, sondern auch denen, welche diese Casino-Flut in unserem Land nicht gut finden. Selbst mir altem Mensch fällt auf, wie vonseiten der Casino-Betreiber gelogen wird

Mehr »
Rosa Wildhaber-Frick, Mariahilf 33, Balzers
27.01.2023
Volksblatt Werbung