LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Bald sollen in Schaan Hochhäuser, eins nach dem anderen, entstehen. Wolkenkratzer für den ländlichen Begriff. Eins soll unmittelbar neben dem Bahnhof auf dem Areal des ehemali­gen «Hotel Post», auch «Pöstle» genannt, gebaut werden, welches dem Erdboden gleichge­macht werden soll, obwohl es zur Geschichte Schaans gehört

Mehr »
Iris Heeb, Atelier für Restauration und Kunstmalen Bahngasse 3, Schaan
18.08.2018
Leserbrief

Lölizüg?

Als einer der kühnsten Eidgenossen überhaupt hat sich der Unterwaldner Arnold von Winkelried in die Schweizer Geschichtsbücher einschreiben lassen. Bei der Schlacht um das Luzernische Sempach im Jahre 1386 hatten die damals wackeren Eidgenossen die brisante Aufgabe, die verhassten Habsburger aus dem Lande zu vertreiben

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­­strasse 64, Bendern
17.08.2018
Leserbrief

Vielen Dank

Kürzlich durfte ich einen runden Geburtstag feiern, zu dem ich viele Glück- und Segenswünsche erhalten habe. Dafür danke ich allen etwas verspätet von ganzem Herzen. Ebenso dankbar bin ich für die vielen Spenden, die ich meinem Verwandten Altbischof Erwin Kräutler für Brasilien übergeben habe. Für alles bin ich von Herzen dankbar und wünsche allen ebenso alles Gute

Mehr »
Franz Näscher, Pfr.i. R.
16.08.2018

Es ist beileibe nicht so, dass man sich heutzutage übermässig anstrengen müsste, um auf dem Gebiet der prekären Berichterstattung fündig zu werden. Was die zeitgeistverpflichteten Medien von Presse, Funk und Fernsehen betrifft, darf man Schrott mittlerweile wohl leider als allgegenwärtig bezeichnen

Mehr »
Hans Mechnig, Tröxlegass 46, Schaan
16.08.2018

Der 8. August 2018 war ein sehr heis­ser Tag, daher ist das Ansinnen, uns den Langlauf-City-Sprint in Vaduz schmackhaft zu machen, der Hitze zuzuordnen. Unter dem Deckmantel «grosse Medienpräsenz», «positives Marketing», «positive Wirkung Liechtensteins nach aussen», «super Werbeeffekt» und «Imagepflege» versucht man wohl diese unsinnige Veranstaltung zu vermarkten

Mehr »
Marlen Frick-Eberle, Pädergross 11, Balzers
13.08.2018

Unser Sportminister Daniel Risch, vollkommen euphorisch, ebenso Alexander Ospelt, Präsident des LSV, Christoph Frommelt, LSV, und Vertreter des Trägervereins, über diese äusserst sinnvolle ökologische Idee, Kunstschnee herzustellen und nach Vaduz zu «karren» für den Tour-de-Ski-Anlass! Und dazu verkaufen diese Herren ihren Geistesblitz auch noch als «umweltgerecht»

Mehr »
Ruth Schöb, Auring 57, Vaduz
13.08.2018
Leserbrief

Excelröte

In regelmässiger Rhythmik muss der, ob er will oder nicht, zu den Anlässen jeweils aufgeschreckte Liechtensteiner, in die für ihn präparierten Ansprachen zum Fürstenfest, zum neuen Jahr, zu bald 300 Jahren Zufallserscheinung malträtierenden Schalmeiengesänge aus Fürsten-, Regierungs- und Gemeindehäusern eintauchen, aus dessen Oberflächenglanz es kein Entrinnen gibt. Die soliden

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­­strasse 64, Bendern
13.08.2018

In einem Forumsbeitrag zur Tour de Ski vom 11. August schliessen die DU-Landtagsabgeordneten Erich Halser und Herbert Elkuch, indem sie mitteilen, dass sie über eine Sportgrossveranstaltung mit sich reden lassen, wenn diese an einem dafür geeigneten Ort ausgetragen wird. Sie sind allerdings der Meinung, bei der Tour de Ski würde mit Vaduz nicht der richtige Ort gewählt

Mehr »
Dr. Alexander Ospelt, Präsident LSV
13.08.2018

Mit Technik, Geld und Energie ist vieles möglich. Im heissen Dubai gibt es ganzjährig eine Skipiste mit Sessellift. Unsere Regierung will nicht zurückstehen und plant, Langlaufloipen für die Tour de Ski mitten in Vaduz zu präparieren. Der Landtag soll im Sept. 800 000 Franken für zwei Veranstaltungen sprechen

Mehr »
Erich Hasler, Herbert Elkuch, DU-Landtags­abgeordnete
11.08.2018
Leserbrief

Wisi, danke!

Wennn der Bericht vom «Törka-Büchel-Buch» nur zu 20 Prozent stimmt, dann «Vergelts Gott». Mühsam zu lesen, aber lesenswert. Wisi, danke!

Andreas Risch, Landstrasse 92, Schaan

Mehr »
Andreas Risch, Land­strasse 92, Schaan
10.08.2018

Die Eschner Administration liess gestern schweres Gerät auffahren, um den historischen Gasthof Kreuz am Dorfplatz zerstören zu lassen. Und wieder versinkt ein Kulturdenkmal im Schutt.

Dr. Marcus Büchel,
Bürgerinitiative «Pro Krüz»,
Schulstr. 3, Nendeln

Mehr »
Dr. Marcus Büchel, Bür­gerinitiative «Pro Krüz», Schulstr. 3, Nendeln
10.08.2018

Unsere Landesregierung beantragt einen Kredit von 400 000 Franken, damit mitten in Vaduz ein Langlaufrennen stattfinden soll.
Man kann nur hoffen, dass der Landtag im September genügend Bodenständigkeit und Standfestigkeit beweist und diesen Wahnsinn bachab schickt.

Chris und Waltraud Hoepker, im Bühl 33, Planken

Mehr »
Chris und Waltraud Hoepker, im Bühl 33, Planken
10.08.2018
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.