Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Wie man hört, will unser Land (die Regierung und das Amt für Umwelt) vier staatliche Jäger beschäftigen. Abgesehen davon, was das kosten würde – ich schätze eine Million Franken jährlich – frage ich mich, weshalb man den derzeitigen Jägern von höchster Stelle aus mit «staatlichen Schiessern und Wildvernich-tern» in den Rücken fallen will? Aus der eigenen Familie weiss ich

Mehr »
Werner Seger, im Mühleholz 1, Vaduz
29.02.2020

Die Verfassungsinitiative «HalbeHalbe» wird in der kommenden Woche im Landtag behandelt. Die Initiative zielt darauf, den Zusatz «Die ausgewogene Vertretung von Frauen und Männern in politischen Gremien wird gefördert» in unsere Verfassung zu schreiben. Auch die Fortschrittliche Bürgerpartei hat sich in den letzten Wochen mit unserem Anliegen auseinandergesetzt. Vielen Dank dafür

Mehr »
Martina Haas, Walter Kranz, Remo Looser, Roland Marxer, Jnes Rampone-Wanger, Corina Vogt...
29.02.2020

Die Statistik 2019 der neu zugelassenen Personenwagen («Vaterland» und «Volksblatt» vom 20.2.2020) zeigt es leider sehr deutlich: Auto-Mobilität ist im Konflikt mit den Klimazielen! Auf der Homepage des Landes ist zu lesen: «Der durchschnittliche CO2-Emissionswert pro Fahrzeug erhöhte sich innert Jahresfrist von 146 Gramm auf 149 Gramm pro Kilometer

Mehr »
VCL Verkehrs-Club Liechten­stein
29.02.2020

Der Angst in der Bevölkerung, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, wächst. Die Symptome ähneln jenem des Grippevirus. Müsste ich mich untersuchen lassen, wenn ich erkältet bin, sollte ich gar unter Quarantäne gestellt werden? Das sind Fragen, die Angst und Panik verbreiten. Angst war aber noch nie ein guter Ratgeber. Nicht zu vergessen, dass die Grippewelle auf dem Vormarsch ist

Mehr »
Agnes Dentsch, Poliweg 12, Ruggell
29.02.2020

Die Freie Liste rückt im März-Landtag das Naherholungsgebiet Malbun/Steg in den Fokus der Abgeordneten. Mit einem Postulat will sie die Weiterentwicklung des Gebiets effektiv und optimal vorantreiben. Was weitgehend fehlt, ist nach Meinung der Postulanten eine übergeordnete Ausrichtung oder ein gemeinsames Konzept, das alle Anspruchsgruppen ins Boot holt und auch die Finanzierung umfasst

Mehr »
Landtagsfr­aktion der Freien Liste
29.02.2020

In der «Ostschweiz» vom 21. Februar bringt es Günther Meier aber sagenhaft und irgendwie grazil auf den Punkt, indem er in «Vaduz vor Geschlechterdebatte» schreibt: In der fünfköpfigen Regierung hätten zwei Frauen «Unterschlupf» gefunden, aber im Parlament würden es gerade drei Frauen sein, die 22 Männern gegenüberstünden. Für Günther Meier scheint es demnach klar zu sein; eine Frau

Mehr »
Jo Schädler, Eschner­strasse 64, Bendern
29.02.2020
Leserbrief

Gierige LIEmobil?

Herrn Otto Beck kann ich nur voll und ganz recht geben, sein Leserbrief von Donnerstag spricht mir aus dem Herzen. Ich finde es grauenhaft, solch scheusslich-bunt beklebte Autobusse herumfahren zu lassen. Kein normaler Mensch kann solche Busse als liechtensteinische Verkehrsmittel erkennen. In jeder Grossstadt haben Busse eine einheitliche Farbe. Nicht nur

Mehr »
Sylvia Donau, Lavadina­strasse 36, Triesenberg
28.02.2020

Hunderte, wenn nicht Tausende, fahren täglich über die Zollämter in Schaanwald und Ruggell. Bei der Ausreise in Schaanwald werden sie gezwungen, die linke Spur zu benützen und müssen somit über eine Betonschwelle fahren. Die mittlere Spur ist dauergesperrt, (warum?) die rechte nur für den Linienverkehr offen. Auch der Schwerverkehr muss diese Schikane überwinden. Sie gehört einfach weg

Mehr »
Otto Beck, Berg­strasse 119, Triesenberg
28.02.2020
Leserbrief

Bier oder Virus?

Was soll denn diese Verharmlosung? Naja, wenn man Berichte bezüglich Coronavirus verfolgt, könnte man glatt meinen, dass die fachlichen Informationen von Gesundheitsministern in Europa ganz im Zeichen des Corona-Bieres stehen. Postsendungsverbot nach China, von China zu uns jedoch nicht. Reisesperren zum Beispiel nach Italien, aber umgekehrt nicht

Mehr »
Udo Mee­sters, Hofi­strasse 42, Triesenberg
28.02.2020

Der heute (am Mittwoch, Anm.) im «Vaterland» abgebildetes LIEmobil-bus, vollgepflastert mit Casinowerbung, ist einfach grausig und nicht mehr als Linienfahrzeug zu erkennen. Ebenso die anderen, egal ob weiss, hellblau, grün, rot oder das hässliche, doppelstöckige, schwarze Ungetüm. Auf dem pinken Bus wird sogar zum Dicht-Auffahren aufgefordert: «Bleib dicht hinter mir

Mehr »
Otto Beck, Berg­strasse 119, Triesenberg
27.02.2020
Leserbrief

Nicht ganz korrekt

Ein Partikelfilter wie auch der verbaute Oxidationskatalysator in einem Dieselmotor können nicht ausgeschaltet werden, sie sitzen im Abgastrakt und sind immer aktiv. Wir reden hier von der Abgasrückführung (EGR), die von der Taktung her vom Motorsteuergerät angesteuert wird und hier haben die Hersteller – leider auch VW – in der Vergangenheit gewisse Fenster eingebaut, das ist korrekt

Mehr »
Mirco Benker, Alte Gasse 4, Weite
26.02.2020

Ich kann mich nicht beruhigen, ein solcher Polizeieinsatz in der Fasnacht am Sonntag beim «Rössli» Schaan kann höchstens mit einem Banküberfall zu tun haben? Stellen Sie sich vor, die beiden Polizeiautos fahren mit rund 80 bis 100 km/h in Schaan auf der Hauptstrasse Richtung Lindaplatz. Höhe Rössli, wo wir standen, hielten sich zu dieser Zeit viele Fasnächtler auf, teils etwas alkoholisiert

Mehr »
Wolfgang Kindle, Tanzplatz 3, Schaan
26.02.2020
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung