Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
LESER
BRIEFE
LESER
BRIEFE

Leserbriefe

Hinweis
Da auch unsere Rubrik «Leserbriefe» einer Planung bedarf, bitten wir unsere Leser, sich möglichst kurz zu halten und als Limite eine maximale Anzahl von 2500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu respektieren. Die Redaktion behält es sich vor, zu lange Leserbriefe abzulehnen. Ebenfalls abgelehnt werden Leserbriefe mit ehrverletzendem Inhalt. Überdies bitten wir, uns die Leserbriefe bis spätestens 16 Uhr zukommen zu lassen.

Erfassen

Leserbrief schreiben
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter

Kontakt

Fragen?
Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

T +423 237 51 51

Ja, mit ÖBB-Daniel-Risch als Regierungschef würde man den Bock zum Gärtner machen. Gut ist auch, dass der unfähige Gesundheitsminister seinen Hut nimmt. Grossen Respekt muss man Adrian Hasler zollen, der mit diesen zwei Personen arbeiten musste. Frau Monauni bringt gute internationale Erfahrungswerte mit.


Wolfgang-Leo Krenn, Vorarlbergerstrasse 45, Schaanwald

Mehr »
Wolfgang-Leo Krenn, Vorarlber­ger­strasse 45, Scha­anwald
23.01.2021
Leserbrief

Frauen wählen

Die Wahlunterlagen liegen in unseren Briefkästen. Von insgesamt 75 Kandidierenden haben sich 23 Frauen (31 Prozent) und 52 Männer (69 Prozent) zur Verfügung gestellt. Zwei der fünf Parteien präsentieren eine ausgeglichene (Freie Liste, 50 Prozent) oder nahezu ausgeglichene (FBP, 45 Prozent) Liste, was den ­Anteil an Frauen und Männern ­betrifft

Mehr »
Vor­stand Frauen­netz Liechten­stein
23.01.2021

Um die Verkehrswende zu schaffen, das Klima zu schützen und unsere Dörfer lebenswerter zu machen, brauchen wir mehr als nur eine Antriebswende beim Auto. Denn auch in Zukunft werden nicht alle Menschen in der Lage sein, ihre Wege zu Fuss, per Fahrrad und öffentlichem Verkehr zurückzulegen. Das Auto wird ein Teil unserer Mobilität bleiben

Mehr »
Vor­stand des Verkehrs- Club Liechten­stein (VCL)
23.01.2021

Während die derzeitige Regierung – wie an der gestrigen Corona-Pressekonferenz ersichtlich wurde – an der Risikoeinstufung rein nach Altersgruppen festhalten möchte, zeigt man sich in der Nachbarschaft durchaus flexibler. In Vorarlberg etwa haben die behandelnden Hausärzt/-innen die Möglichkeit

Mehr »
Thomas List, Jedergass 74, Gamprin
23.01.2021

Was ist für Sie Lebensqualität? Ist es das unbeschwerte Beisammensein in der Familie? Der Spaziergang in der Natur oder der kurze Weg in Liechtensteins Bergwelt? Ihr Moment für sich, wenn Ihre Kleinen in der Kita gut aufgehoben sind, der freundliche Blick auf Ihr Gegenüber im Bus oder die zwitschernden ­Vögel, während Sie mit dem Velo unterwegs sind? Was ganz anderes

Mehr »
Landtagskandidat*in­nen der Freien Liste
23.01.2021
Leserbrief

Die Schutzwaldmär

Wald-Schauen fördert Wald-Verständnis: Wald-Verständnis gibt Einsicht über Möglichkeiten oder Notwendigkeiten menschlichen Tuns und Unterlassens. Schauen wir mal von Vaduz auf die Nordwest-Flanke der Mittagspitze, die auf der ganzen, extrem steilen, steinig-felsigen, unwirtlichen Breite, vom Bergfuss auf 550 bis zum Gipfel auf über 1800 m ü. d. M

Mehr »
Felix Näscher, Kirch­strasse 11, Vaduz
23.01.2021

Anlässlich der Diskussionssendung von Radio Liechtenstein, an der sich alle Parteipräsidenten der Parteien beteiligten, war grosses Schulterklopfen angesagt. Die Regierung habe in der Coronapolitik hervorragende Arbeit geleistet, so zumindest lautete der Konsens der Parteivertreter. Da sich das Parlament seit geraumer Zeit abgemeldet hat, ist es aber an der Zeit

Mehr »
Ulrich Hoch, Grü­schaweg 11, Triesenberg
23.01.2021
Leserbrief

Kürzung der Ferien

Im «Volksblatt» vom 21. Januar auf Seite drei gibt Rechtsanwalt Reinhard Pitschmann einen Rechtstipp zur Kürzung der Ferien, indem er folgenden Gesetzesartikel zitiert. «Wird der Arbeitnehmer während eines Dienstjahres insgesamt um mehr als einen Monat an der ­Arbeitsleistung verhindert (Krankheitsfall)

Mehr »
Sigi Langenbahn, LANV-Präsident
22.01.2021
Leserbrief

Farbe beken­nen

Simon Welte aus Triesenberg greift in einem Leserbrief in den Landeszeitungen auf sehr unqualifizierte Weise Sabine Monauni und indirekt gerade auch noch alle Botschafterinnen und Botschafter Liechtensteins an. Herr Welte wirft der Botschafterin vor, dass sie sich aufgrund des Wahlkampfes zu viel in Liechtenstein aufhalte. Das wirkt in Zeiten

Mehr »
Simon Büchel, Präsident der Jungen FBP
22.01.2021

Mitte Dezember wurde unser Gesundheitsminister paraphrasiert: Die Massnahmen liessen sich nicht mit vernünftigen Gründen aufrechterhalten, sobald die breite Bevölkerung Zugang zum Impfstoff habe. Aus persönlichen Gesprächen und aus Debatten im öffentlich Rechtlichen weiss ich, dass diese Ansicht lange nicht so klar ist.
Zwei Argumente werden angeführt: 1. Was machen wir

Mehr »
Yannick Ritter, Böner­strasse, Mauren
22.01.2021
Leserbrief

Impfung

Am 18. Januar wurde in Liechtenstein die Corona-Impfkampagne ­gestartet. Nun wäre es doch wünschenswert, wenn die ganze Regierung mit gutem Beispiel vorangehen würde, um sich selbst impfen zu lassen. Aber bitte nicht mogeln.

Manfred Büchel, Gastelun 4, Eschen

Mehr »
Manfred Büchel, Gastelun 4, Eschen
21.01.2021

Der endlich auch hierzulande erfolgte Impfstart lässt uns alle hoffen, dass die Dramatik der Coronapandemie allmählich ein Ende finden kann. Der traurigen Statistik folgend werden die Impfungen ­bekanntlich gestaffelt nach Altersgruppen durchgeführt.
An dieser Stelle erlaube ich mir die Erinnerung, dass Hochrisiko und Altersgruppe nicht unbedingt ­zusammenhängen müssen

Mehr »
Thomas List, Jedergass 74, Gamprin
21.01.2021
Volksblatt Werbung