Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: KAPO SG)
Vermischtes
Region|05.10.2021 (Aktualisiert am 05.10.21 16:42)

Welle von Bitcoin-Erpressungsbriefen im Umlauf

ST. GALLEN - Am Dienstag sind bei der Kantonspolizei St.Gallen mehrere Meldungen über den Erhalt von Bitcoin-Erpressungsbriefen eingegangen. Eine unbekannte Täterschaft verschickte die Briefe per Post an mehrere private Haushalte. In den Briefen wird unter Todesandrohung die Überweisung von Bitcoins auf eine Bitcoin Adresse im Internet gefordert. Die Kantonspolizei St. Gallen rät betroffenen Personen, keinen Geldbetrag zu überweisen.

(Symbolfoto: KAPO SG)

ST. GALLEN - Am Dienstag sind bei der Kantonspolizei St.Gallen mehrere Meldungen über den Erhalt von Bitcoin-Erpressungsbriefen eingegangen. Eine unbekannte Täterschaft verschickte die Briefe per Post an mehrere private Haushalte. In den Briefen wird unter Todesandrohung die Überweisung von Bitcoins auf eine Bitcoin Adresse im Internet gefordert. Die Kantonspolizei St. Gallen rät betroffenen Personen, keinen Geldbetrag zu überweisen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 135 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|25.11.2021 (Aktualisiert am 25.11.21 09:31)
St. Gallen führt wieder Maskenpflicht an Schulen ein
Volksblatt Werbung