Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Da die angekündigten Lieferungen nun doch erst eine Woche später eintreffen, müssen die Kantone umplanen. (Symbolfoto: Shutterstock)
Coronavirus
Region|03.03.2021 (Aktualisiert am 03.03.21 18:16)

Lieferverzögerung zwingen Kanton zu kurzfristigen Änderungen

ST. GALLEN - Auch im März erhalte der Kanton St. Gallen nur ein beschränktes Impfstoff-Kontingent. Dies teilt die Staatskanzlei mit. Darum müssten bei der Zuteilung der Impfdosen weiterhin Prioritäten gesetzt werden. Noch immer können nicht alle, die das wollen, eine Impfung erhalten. Auch kurzfriste Änderungen von Lieferdatum und -menge des Impfstoffs erschwerten die Planung. Trotzdem soll Ende März die Erstimpfung bei den über 80-jährigen Personen und den Hochrisikopatienten abgeschlossen sein, heisst es in der Aussendung.

Da die angekündigten Lieferungen nun doch erst eine Woche später eintreffen, müssen die Kantone umplanen. (Symbolfoto: Shutterstock)

ST. GALLEN - Auch im März erhalte der Kanton St. Gallen nur ein beschränktes Impfstoff-Kontingent. Dies teilt die Staatskanzlei mit. Darum müssten bei der Zuteilung der Impfdosen weiterhin Prioritäten gesetzt werden. Noch immer können nicht alle, die das wollen, eine Impfung erhalten. Auch kurzfriste Änderungen von Lieferdatum und -menge des Impfstoffs erschwerten die Planung. Trotzdem soll Ende März die Erstimpfung bei den über 80-jährigen Personen und den Hochrisikopatienten abgeschlossen sein, heisst es in der Aussendung.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 177 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red / pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|03.03.2021 (Aktualisiert am 03.03.21 19:32)
Pedrazzini: "Wir würden vermutlich ein paar Dinge anders machen"
Volksblatt Werbung