Volksblatt Werbung
Der St. Galler Kantonsrat hat am Dienstag sieben Vorstösse für dringlich erklärt. (Foto: Keystone/Ehrenzeller)
Coronavirus
Region|16.02.2021 (Aktualisiert am 16.02.21 14:21)

Vorstösse aus dem Kantonsrat fordern das Ende des Lockdowns

ST. GALLEN - Der St. Galler Kantonsrat hat am Dienstagmorgen über die Dringlichkeit von acht Vorstössen entschieden. Sieben Mal ging es dabei um die Pandemie und einmal um die Universität St. Gallen. Bei sieben Vorstössen muss die Regierung bis Ende der Session eine Stellungnahme abliefern.

Der St. Galler Kantonsrat hat am Dienstag sieben Vorstösse für dringlich erklärt. (Foto: Keystone/Ehrenzeller)

ST. GALLEN - Der St. Galler Kantonsrat hat am Dienstagmorgen über die Dringlichkeit von acht Vorstössen entschieden. Sieben Mal ging es dabei um die Pandemie und einmal um die Universität St. Gallen. Bei sieben Vorstössen muss die Regierung bis Ende der Session eine Stellungnahme abliefern.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 330 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|16.02.2021 (Aktualisiert am 16.02.21 12:41)
Kein weiterer Coronafall zum Fasnachtsdienstag
Volksblatt Werbung