Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die beiden Lieder stammen aus der Feder zweier Komponisten, die vor allem während der 1930er- und 1940er-Jahre bekannt waren. (Symbolfoto: Shutterstock)
Vermischtes
Liechtenstein|30.07.2020 (Aktualisiert am 30.07.20 10:52)

Vaduzer findet im Tresor seines Vaters musikalische Kuriosität

VADUZ - Es ist ein Fund, den man nicht alle Tage macht: Peter Prasch aus Vaduz findet im Tresor seines Vaters zwei Notenblätter, die von damaligen Musikgrössen Deutschlands, Michael Jary und Franz Grothe, stammen. Skurril ist, dass die Lieder Liechtenstein gewidmet sind. Die Werke waren wohl Geschenke an die Familie Prasch, die mit beiden Musikern befreundet war.

Die beiden Lieder stammen aus der Feder zweier Komponisten, die vor allem während der 1930er- und 1940er-Jahre bekannt waren. (Symbolfoto: Shutterstock)

VADUZ - Es ist ein Fund, den man nicht alle Tage macht: Peter Prasch aus Vaduz findet im Tresor seines Vaters zwei Notenblätter, die von damaligen Musikgrössen Deutschlands, Michael Jary und Franz Grothe, stammen. Skurril ist, dass die Lieder Liechtenstein gewidmet sind. Die Werke waren wohl Geschenke an die Familie Prasch, die mit beiden Musikern befreundet war.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Erfahren Sie, was es mit den beiden Liedern auf sich hat, die Prasch in einem Tresor gefunden hat. Er weiss nämlich die eine oder andere Anekdote zu den Musikern zu erzählen. Melden Sie sich hierfür bitte mit Ihrem «Volksblatt»-Nutzer an. Vielen Dank.
(mw)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|heute 10:00
Das schrieb das «Volksblatt» am 25. September
Volksblatt Werbung