Volksblatt Werbung
Der FCV war gegen Servette mehr oder weniger chancenlos. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|15.05.2021 (Aktualisiert am 16.05.21 07:14)

Verdiente Niederlage für Vaduz

VADUZ - Der FC Vaduz hat sein «Halbfinale» um den Klassenerhalt verloren. Gegen Servette Genf gab es eine verdientes 1:3. Damit geht es für den FCV am letzten Spieltag im Fernduell gegen Sion nur noch um den Barrage-Platz.

Der FCV war gegen Servette mehr oder weniger chancenlos. (Foto: MZ)

VADUZ - Der FC Vaduz hat sein «Halbfinale» um den Klassenerhalt verloren. Gegen Servette Genf gab es eine verdientes 1:3. Damit geht es für den FCV am letzten Spieltag im Fernduell gegen Sion nur noch um den Barrage-Platz.

Vaduz war über die gesamte Spielzeit die unterlegene Mannschaft, hatte im Prinzip keine einzige klare Torchance. Wieder einmal konnte die FCV-Truppe mit dem Druck nicht umgehen. Stevanovic brachte Servette in Führung (11.), Schmid (35.) konnte immerhin noch ausgleichen.

Doch die Gäste sicherten sich durch Treffer von Schalk (64.) und Fofana in der Nachspielzeit den Sieg und einen Platz im Europapokal.

Da Sion in Lugano 1:3 verloren hat, hat Vaduz am Freitag in Zürich noch die Chance auf den Barrage-Platz vor den Wallisern. Gerettet sind dagegen St. Gallen nach dem 5:0 gegen Lausanne und Zürich trotz 0:4-Pleite in Basel.

Alles zum Spiel gibt es im Liveticker.

Aktualisieren
TICKER
Vaduz 1:3 Servette
35' Schmid
Beendet 93' Fofana
64' Schalk
11' Stevanovic
Rheinpark-Stadion, Vaduz | SR: Nikolaj Hänni
0
45
90
Ticker Alle
94'
22:20 Uhr
Feierabend in Vaduz
93'
22:19 Uhr
Tor für Servette - 1:3
Die Entscheidung in Vaduz. Fofana macht nach einem Konter das 1:3.
90'
22:17 Uhr
Nachspielzeit: 3 Minuten
89'
22:15 Uhr
Schmied vorbei
88'
22:14 Uhr
Gelb für Sauthier (Foul)
85'
22:12 Uhr
Gelb für Schmied (Foul)
81'
22:07 Uhr
Wechsel bei Servette
Fofana kommt für Torschütze Schalk.
80'
22:07 Uhr
Antunes verpasst die Entscheidung
Man könnte meinen, dass Servette zurückliegt und einen Treffer braucht. So verpasst Antunes gerade ziemlich kläglich die Entscheidung, trifft den Ball frei vor Büchel nicht.
77'
22:03 Uhr
Wechsel bei Vaduz
Sutter kommt jetzt für Gasser. Klar, es müssen Tore her!
75'
22:01 Uhr
Weiter warten auf die erste FCV-Chance
Ausser dem Treffer zum 1:1 war Vaduz kein einziges Mal wirklich gefährlich vor dem Servette-Kasten...
72'
21:58 Uhr
Lugano erhöht
Lugano hat gegen Sion auf 3:1 erhöht. Wenigstens die Tessiner spielen für den FCV...
70'
21:56 Uhr
Doppelwechsel bei Vaduz
Coulibaly und Prokopic kommen für Rahimi und Lüchinger. Bedeutet auch, dass der FCV hinten jetzt auf eine Viererkette umstellt.
64'
21:51 Uhr
Tor für Servette - 1:2
Die erneute Führung für die Gäste. Unnötiger Ballverlust von Vaduz, dann geht es schnell bei Genf. Stevanovic bedient Schalk, der tanzt Schmid aus und haut die Kugel aus vier Metern unter die Latte - 1:2.
64'
21:50 Uhr
Vaduz weiter nicht im Spiel
56'
21:42 Uhr
Wechsel bei Servette
Antunes kommt für Imeri bei Genf.
55'
21:42 Uhr
Lüchinger k.o.
Servette-Keeper Frick faustet eine Gajic-Flanke weg, räumt dabei Gabriel Lüchinger weg. Der muss behandelt werden.
52'
21:38 Uhr
St. Gallen macht alles klar
65 Kilometer weiter, in St. Gallen, ist bereits das 4:0 für den FCSG gegen Lausanne gefallen. Damit wäre St. Gallen - Stand jetzt - gerettet.
46'
21:32 Uhr
Weiter geht mit der 2. Halbzeit im Rheinpark-Stadion
46'
21:31 Uhr
Wechsel bei Vaduz
Für die zweiten 45 Minuten reagiert Mario Frick auf die dezente Vorstellung vor der Pause, bringt mit Dejan Djokic einen echten Stürmer für Tunahan Cicek.
45'
21:16 Uhr
Pause in Vaduz
1:1 steht es nach 45 Minuten zwischen dem FCV und Servette. Und das ist ziemlich glücklich für Vaduz. Nach den Ergebnissen auf den anderen Plätzen, würde es am Freitag zu einem Fernduell um den Barrageplatz und den direkten Abstieg zwischen Sion und Vaduz kommen. Sion liegt in Lugano 1:2 hinten, Zürich in Basel ebenfalls 0:2 und St. Gallen führt mit 3:0 gegen Lausanne.
45'
21:15 Uhr
Nachspielzeit: 1 Minute
41'
21:11 Uhr
Gelb für Obexer (Unsportlichkeit)
38'
21:07 Uhr
Di Giusto verpasst
Starke Flanke von Dorn, doch Di Giusto kommt in der Mitte einen Schritt zu spät. Der Ausgleich war extrem wichtig für den FCV. Endlich ist auch eine andere Körpersprache zu sehen.
35'
21:04 Uhr
Tooooooooorrrrr für Vaduz - 1:1!
Es kann nur durch eine Standard passieren. Und genauso ist es passiert! Gajic zieht einen Freistoss lange in den 5er auf Joel Schmied. Der Köpft aber nicht ins Tor, sondern in die Mitte, wo Yannick Schmid zum Ausgleich einnickt!!!
31'
21:00 Uhr
Basel erhöht
In Basel würde alles für Vaduz laufen. Die "Bebbi" führen nun 2:0 gegen Zürich. Jetzt muss "nur" noch Vaduz gewinnen.
30'
20:59 Uhr
Sauthier drüber
Hier spielt nur Servette. Doch Sauthier zielt aus 16 Metern knapp drüber.
25'
20:54 Uhr
St. Gallen führt, Sion liegt hinten
Wenigstens liegt auch Sion in Lugano mit 0:1 hinten. Dafür führt St. Gallen mit 2:0 gegen Lausanne. Und auch Basel führt nun 1:0 gegen Zürich.
23'
20:53 Uhr
Lattenschuss von Stevanovic
Und gleich nochmal Dusel für Vaduz, dass Stevanovic aus sieben Metern nur die Latte trifft... Aufwachen, FCV!!!
23'
20:52 Uhr
Imeri verpasst das 0:2
Cognat spielt den Ball von der rechten Seite gefährlich durch den FCV-5er. Doch Imeri verpasst den Ball am langen Eck.
21'
20:50 Uhr
Erster Torschuss der Gastgeber
Lüchinger versuchts nach einem Doppelpass mit Gajic. Doch sein Abschluss ist mehr ein Schüsschen, geht rechts vorbei.
20'
20:49 Uhr
Gelb für Imeri (Foul)
14'
20:43 Uhr
Genau das sollte nicht passieren
Der FCV kassiert den Rückstand nach einer Ecke - eigentlich die Vaduzer Stärke. Das ist auch für die 100 Fans im Stadion ein echter Stimmugskiller. Und auch die FCV-Spieler sind sichtlich angeschlagen nach dem Rückstand.
11'
20:41 Uhr
Tor für Servette - 0:1
Ecke von Valls auf das lange 5er-Eck. Dort steigt Stevanovic am höchsten und köpft das Führungstor für Servette. Eine eiskalte Dusche für Vaduz...
10'
20:39 Uhr
Wenig Spielfluss
Dem FCV merkt man gerade im Spiel nach vorne die Wichtigkeit des Spiels an. Noch läuft da nicht viel...
7'
20:36 Uhr
Rote Karte für Zürich
Die erste Nachricht von den anderen Plätzen kommt aus Basel. Dort sah Zürichs Abwehrchef Nathan bereits in der 4. Minute die Rote Karte.
5'
20:34 Uhr
Schmied am Boden
Das war schmerzhaft für Joel Schmied. Der FCV-Toptorschütze klärt einen Schalk-Schuss mit dem Körper. Geht aber schon weiter bei Schmied.
1'
20:29 Uhr
Los gehts in Vaduz
Die Gäste aus Genf haben Anstoss, Vaduz spielt in der ersten Hälfte Richtung Südtribüne. Und die Partie läuft!
20:25 Uhr
Verabschiedung von Couly und Proko
Mohamed Coulibaly und Boris Prokopic, die keinen neuen Vertrag mehr bekommen, werden vom FCV offiziell verabschiedet.
20:23 Uhr
Dauerregen im Rheinpark
Das Wetter hat sich in den letzten 60 Minuten nicht geändert. Er regnet weiterhin wie aus Eimern bei frischen 9 Grad...
20:20 Uhr
100 Zuschauen dabei
Wie schon gegen Luzern und YB sind auch heute wieder 100 Fans im Stadion live dabei. Hoffen wir mal, dass es ein anderes Ergebnis als bei diesen beiden Spielen ,1:2 und 0:2, gibt.
19:59 Uhr
Transparent an der Nordtribüne
Die FCV-Hardcore-Fans, die normalerweise auf der "Nord" mitfiebern, haben für die Mannschaft eine Transparent angebracht. "Met Muat, Leidaschaft und Zemmahalt zum Ligaerhalt" steht drauf. Genau das richtige Motto für drei Punkte!
19:53 Uhr
Vorbericht verpasst? Hier, bitte... ;-)
19:49 Uhr
Abstiegskampf live
Natürlich halten wir euch heute auch über die anderen drei Parteien auf dem Laufenden, die für Vaduz wichtig sind. Einmal ist das Lugano gegen Schlusslicht Sion, Basel gegen Zürich, die derzeit vier Zähler vor Vaduz liegen, und St. Gallen (ein Punkt vorne) gegen Lausanne-Sport.
19:39 Uhr
Letztes FCV-Spiel für Hänni
Nikolaj Hänni wird heute zum letzten Mal ein Spiel des FC Vaduz in Super oder Challenge League leiten. Hänni, der in Balzers wohnt, hat mit 45 Jahren das Alterslimit für die Swiss Football League (SFL) erreicht, muss nach dieser Saison aufhören. Zum Abschluss seiner "Profikarriere" wird der Gamser am Donnerstag noch ein Challenge-League-Spiel, die Ansetzungen sind noch nicht bekannt, leiten.
19:34 Uhr
Topstürmer Kyei fehlt
Bei den Gästen ist Grejohn Kyei nicht mit dabei. Der Topstürmer, er traf u.a. in allen drei Saisonspielen gegen Vaduz, ist verletzt und gar nicht mit ins Fürstentum gefahren.
19:33 Uhr
Keine Überraschung beim FCV
Der FCV beginnt mit der Elf, die Mario Frick schon bekanntgab. Fuad Rahimi ersetzt den gesperrten Denis Simani in der Dreierkette, ansonsten beginnen die gleichen Spieler, die auch beim 0:2 gegen YB zu Beginn auf dem Platz standen.
19:23 Uhr
Aufstellung Servette
Frick; Sauthier; Rouiller, Severin, Clichy; Cespedes; Cognat, Valls; Stevanovic, Schalk, Imeri
19:22 Uhr
Aufstellung Vaduz
Büchel; Rahimi, Schmid, Schmied; Gajic; Dorn, Gasser, Lüchinger, Obexer; Cicek; Di Giusto
19:21 Uhr
Hoi zämma...
... aus dem nasskalten Rheinpark-Stadion. Der FCV empfängt Servette Genf am vorletzten Spieltag - und kann bei optimalem Verlauf bereits den direkten Abstieg vermeiden. Dazu braucht es aber im "Halbfinale", wie Vaduz-Trainer Mario Frick das Spiel bezeichnet, aber einen Sieg gegen die Genfer. Und gleichzeitig eine Niederlage von Schlusslicht Sion in Lugano.
19:19 Uhr
Spieldaten
Rheinpark-Stadion, Vaduz | SR: Nikolaj Hänni
Büchel
Schmied
Schmid
Rahimi
Gajic
Obexer
Lüchinger
Gasser
Dorn
Cicek
Di Giusto
Stevanovic
Schalk
Imeri
Cognat
Valls
Cespedes
Rouiller
Severin
Clichy
Sauthier
Frick
(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|14.05.2021
FCV braucht Sieg gegen Servette
Volksblatt Werbung