Für Léonie Guerra wäre es nach ihrem Nationenwechsel die erste Saison als Liechtensteinerin gewesen. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|03.06.2020 (Aktualisiert am 03.06.20 10:54)

Guerra: «Das Pferd kann man nicht wie Skier in die Ecke stellen»

SCHAAN - Auch Léonie Guerra hat sich die diesjährige Saison etwas anders vorgestellt. Statt Einsätze auf nationaler und internationaler Ebene, mit der EM als Höhepunkt, verbrachte sie zu Trainingszwecken in den letzten Wochen viel Zeit mit ihren Pferden. Zeit, die sie bei normalem Schul- und Trainingsprogramm nicht immer habe.

Für Léonie Guerra wäre es nach ihrem Nationenwechsel die erste Saison als Liechtensteinerin gewesen. (Foto: ZVG)

SCHAAN - Auch Léonie Guerra hat sich die diesjährige Saison etwas anders vorgestellt. Statt Einsätze auf nationaler und internationaler Ebene, mit der EM als Höhepunkt, verbrachte sie zu Trainingszwecken in den letzten Wochen viel Zeit mit ihren Pferden. Zeit, die sie bei normalem Schul- und Trainingsprogramm nicht immer habe.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 19 Absätze und 1814 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 14:28 (Aktualisiert gestern 14:50)
Von Deichmann schon raus
Volksblatt Werbung