Freie-Liste-Präsident Pepo Frick. (Foto: Michael Zanghellini)
Kommentar
Liechtenstein|11.03.2021

Pepo Fricks unangebrachte Medienschelte

Dass sich ausgerechnet der Präsident der Freien Liste zum Opfer medialer Berichterstattung stilisiert, sei bitter für jegliche journalistischen Bestrebungen im Land. "Alle wünschen sich Pressefreiheit – die meisten aber nur, solange ihnen die Berichterstattung genehm ist", kommentiert Volksblatt.li-Redaktor David Sele.

Freie-Liste-Präsident Pepo Frick. (Foto: Michael Zanghellini)

Dass sich ausgerechnet der Präsident der Freien Liste zum Opfer medialer Berichterstattung stilisiert, sei bitter für jegliche journalistischen Bestrebungen im Land. "Alle wünschen sich Pressefreiheit – die meisten aber nur, solange ihnen die Berichterstattung genehm ist", kommentiert Volksblatt.li-Redaktor David Sele.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden um den Kommentar von David Sele zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|11.03.2021 (Aktualisiert am 11.03.21 09:49)
FL-Präsidium: Können GV auch ohne Vorstand anberaumen