Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Foto: Michael Zanghellini, Montage: VB)
Leitartikel
Liechtenstein|06.03.2021 (Aktualisiert am 07.03.21 09:13)

Wer eine Partei führen will, braucht keinen Anwalt

VADUZ - Ihre eigene Partei halte sich weder an das Gesetz noch an die Statuten, sagen die Co-Präsidenten der Freien Liste, Conny Büchel Brühwiler und Pepo Frick. Sie beanspruchen die Parteiführung juristisch weiterhin für sich. Doch politisch stehen sie auf verlorenem Posten. Wer eine Partei führen will, braucht keinen Anwalt, sondern ­eine Mehrheit.

(Foto: Michael Zanghellini, Montage: VB)

VADUZ - Ihre eigene Partei halte sich weder an das Gesetz noch an die Statuten, sagen die Co-Präsidenten der Freien Liste, Conny Büchel Brühwiler und Pepo Frick. Sie beanspruchen die Parteiführung juristisch weiterhin für sich. Doch politisch stehen sie auf verlorenem Posten. Wer eine Partei führen will, braucht keinen Anwalt, sondern ­eine Mehrheit.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Jetzt anmelden oder Abo lösen, um den ganzen Leitartikel über die Krise in der Freien Liste zu lesen.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|05.03.2021 (Aktualisiert am 07.03.21 08:48)
«Wir waren einem internen Putschversuch ausgesetzt»
Volksblatt Werbung