Mario Wohlwend sprach auf 1FLTV. (Screenshot)
Wahlen 2021
Liechtenstein|20.02.2021 (Aktualisiert am 20.02.21 17:56)

Täter, Opfer, weisser Schimmel: So sieht es der VU-Vizepräsident

VADUZ - Auch zwei Wochen nach den Wahlen kommen die Diskussionen rund um das Wahlergebnis nicht zur Ruhe. VU-Vizepräsident Mario Wohlwend kritisiert die FBP, den Politologen Wilfried Marxer und das Liechtenstein-Institut.

Mario Wohlwend sprach auf 1FLTV. (Screenshot)

VADUZ - Auch zwei Wochen nach den Wahlen kommen die Diskussionen rund um das Wahlergebnis nicht zur Ruhe. VU-Vizepräsident Mario Wohlwend kritisiert die FBP, den Politologen Wilfried Marxer und das Liechtenstein-Institut.

Sieg? Sieg! Doch kein Sieg? Unentschieden? Unentschieden?! Für Exponenten der Grossparteien FBP und VU muss die Zeit seit den Landtagswahlen am 7. Februar durchaus aufreibend gewesen sein.

Immerhin: Am kommenden Dienstag soll es nun ein erstes Sondierungsgespräch geben. Doch mittlerweile sind die Fronten verhärtet und wohl ist einiges an Porzellan zerschlagen. Das spiegelt sich auch in den Worten von VU-Vizepräsident Mario Wohlwend, der am Freitag auf 1FL TV die Ereignisse seit dem Wahlsonntag nochmals Revue passieren liess.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 329 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|19.02.2021 (Aktualisiert am 20.02.21 01:20)
Manfred Kaufmann bleibt VU-Fraktionssprecher