Innenministerin Dominique Hasler und Gesundheitsminister Mauro Pedrazzini informierten zum Coronavirus. (Foto: DS)
Coronavirus
Liechtenstein|16.09.2020 (Aktualisiert am 17.09.20 01:45)

Zweiten Shutdown verhindern: Regierung ruft zu Vorsicht auf

VADUZ - In den vergangenen Tagen ist die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Liechtensteins Nachbarstaaten in die Höhe geschnellt. Die Liste der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Risiko einer Ansteckung muss immer wieder ergänzt werden. Zahlreiche Länder mussten bereits wieder strengere Massnahmen ergreifen. Diese Entwicklung stimme nachdenklich, sagte Gesundheitsminister Mauro Pedrazzini am Mittwoch vor den Medien. Die Regierung appelliert daher an die Bevölkerung und ruft zu grösster Vorsicht auf.

Innenministerin Dominique Hasler und Gesundheitsminister Mauro Pedrazzini informierten zum Coronavirus. (Foto: DS)

VADUZ - In den vergangenen Tagen ist die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Liechtensteins Nachbarstaaten in die Höhe geschnellt. Die Liste der Staaten und Gebiete mit erhöhtem Risiko einer Ansteckung muss immer wieder ergänzt werden. Zahlreiche Länder mussten bereits wieder strengere Massnahmen ergreifen. Diese Entwicklung stimme nachdenklich, sagte Gesundheitsminister Mauro Pedrazzini am Mittwoch vor den Medien. Die Regierung appelliert daher an die Bevölkerung und ruft zu grösster Vorsicht auf.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 15 Absätze und 626 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|16.09.2020 (Aktualisiert am 16.09.20 07:59)
Coronamassnahmen und das neue Masernrisiko
Volksblatt Werbung