Regierungsrätin Eggenberger mit dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. (Foto: IKR/ZVG)
Politik
Liechtenstein|16.02.2020 (Aktualisiert am 17.02.20 12:38)

Eggenberger an Münchner Sicherheitskonferenz

MÜNCHEN/VADUZ - Regierungsrätin Katrin Eggenberger nutzte ihre Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz am Samstag und Sonntag für eine Reihe von bilateralen Treffen, unter anderem mit Vertretern von Kroatien, Georgien, Indien und dem Internationalen Strafgerichtshof (ICC).

Regierungsrätin Eggenberger mit dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. (Foto: IKR/ZVG)

MÜNCHEN/VADUZ - Regierungsrätin Katrin Eggenberger nutzte ihre Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz am Samstag und Sonntag für eine Reihe von bilateralen Treffen, unter anderem mit Vertretern von Kroatien, Georgien, Indien und dem Internationalen Strafgerichtshof (ICC).

Mit dem kroatischen Aussenminister Gordan Grlić Radman als Vertreter der EU-Präsidentschaft im ersten Halbjahr 2020 tauschte sich die Regierungsrätin über aktuelle Entwicklungen in Europa, den EWR-Finanzierungsmechanismus und die enge Partnerschaft der EWR/EFTA-Staaten mit der EU aus.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 214 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/ikr)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 17:51 (Aktualisiert gestern 18:09)
Eine weitere Person positiv auf COVID-19 getestet - 61 insgesamt