(Symbolfoto: SSI/Photobank.kiev.ua)
Wirtschaft
International|01.12.2021 (Aktualisiert am 01.12.21 14:06)

Wie Bevölkerungsschwund vom Fluch zum Segen werden kann

WIEN - Insgesamt herrscht auf der Welt bekanntlich Überbevölkerung, schaut man aber auf regionaler Ebene, offenbart sich vielerorts ein veritabler Bevölkerungsschwund. Dem Phänomen gehen Forscher auf einer vom Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital (WIC) veranstalteten Konferen, die noch heute andauert, nach. Der Demograf Wolfgang Lutz erklärte in Vorfeld, warum weniger Menschen nicht zwingend ein Nachteil für ein Land sein müssen.

(Symbolfoto: SSI/Photobank.kiev.ua)

WIEN - Insgesamt herrscht auf der Welt bekanntlich Überbevölkerung, schaut man aber auf regionaler Ebene, offenbart sich vielerorts ein veritabler Bevölkerungsschwund. Dem Phänomen gehen Forscher auf einer vom Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital (WIC) veranstalteten Konferen, die noch heute andauert, nach. Der Demograf Wolfgang Lutz erklärte in Vorfeld, warum weniger Menschen nicht zwingend ein Nachteil für ein Land sein müssen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 17 Absätze und 560 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red/apa)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Wirtschaft
International|29.11.2021
Das Nil-Wasser ist hart umkämpft