Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die meisten Länder haben nun ihre Zukunft auf einen Coronavirus-Impfstoff gesetzt – und das Rennen hat sich politisiert. (Symbolfoto: Shutterstock/PalSand)
GIS-Kommentar
International|07.10.2020

Die langfristigen geopolitischen Auswirkungen von COVID-19

Die Pandemie wird bis weit ins Jahr 2021 andauern wird, trotz vielversprechenden Entwicklungen im Hinblick auf einen Impfstoff. Während der Westen darum kämpft, COVID-19 einzudämmen, nutzt Peking die ‹Impfdiplomatie», um sich einen geopolitischen Vorteil zu verschaffen», so Thitinan Pongsudhirak.

Die meisten Länder haben nun ihre Zukunft auf einen Coronavirus-Impfstoff gesetzt – und das Rennen hat sich politisiert. (Symbolfoto: Shutterstock/PalSand)

Die Pandemie wird bis weit ins Jahr 2021 andauern wird, trotz vielversprechenden Entwicklungen im Hinblick auf einen Impfstoff. Während der Westen darum kämpft, COVID-19 einzudämmen, nutzt Peking die ‹Impfdiplomatie», um sich einen geopolitischen Vorteil zu verschaffen», so Thitinan Pongsudhirak.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 14 Absätze und 919 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|06.10.2020 (Aktualisiert am 06.10.20 22:37)
Fasnacht unter COVID-19: Keine Bälle, Umzüge und Monsterkonzerte
Volksblatt Werbung