Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der Lenker sei nicht nur zu schnell unterwegs gewesen, sondern sei auch viel zu nahe aufgefahren. (Symbolfoto: Shutterstock)
Vermischtes
International|29.12.2020 (Aktualisiert am 29.12.20 19:45)

Liechtensteiner in Deutschland mit 60 km/h zu viel unterwegs

HIMMELKRON - Eine Polizeistreife hat auf der Autobahn bei Himmelkron, nahe Bayreuth (Bayern), einen 37-jährigen Liechtensteiner gebüsst, der mit 180 km/h anstelle der erlaubten 120 km/h unterwegs war. Die rasante Spritztour kostete den Lenker gemäss den «Nordbayrischen Nachrichten» 675 Euro.

Der Lenker sei nicht nur zu schnell unterwegs gewesen, sondern sei auch viel zu nahe aufgefahren. (Symbolfoto: Shutterstock)

HIMMELKRON - Eine Polizeistreife hat auf der Autobahn bei Himmelkron, nahe Bayreuth (Bayern), einen 37-jährigen Liechtensteiner gebüsst, der mit 180 km/h anstelle der erlaubten 120 km/h unterwegs war. Die rasante Spritztour kostete den Lenker gemäss den «Nordbayrischen Nachrichten» 675 Euro.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 2 Absätze und 103 Worte in diesem Plus-Artikel.
(red / pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
International|03.11.2020 (Aktualisiert am 03.11.20 13:21)
Terror in Wien: Täter war IS-Anhänger
Volksblatt Werbung