Volksblatt Werbung
Die meisten Gletscher im asiatischen Hochgebirge verlieren viel mehr Eis, als sie nachbilden, wie eine neue Studie zeigt. (Archivbild)
Vermischtes
International|17.05.2021

Gletscher am dritten Pol verlieren mehr Eis als sie neu bilden

BIRMENSDORF ZH - Ein Team unter Leitung der WSL hat berechnet, wie sich die Eismassen von mehr als 5000 Gletschern am dritten Pol der Erde verändern. Demnach kompensieren die winterlichen Schneefälle bei der Mehrheit der Gletscher im Schnitt weniger als die Hälfte der Schmelze.

Die meisten Gletscher im asiatischen Hochgebirge verlieren viel mehr Eis, als sie nachbilden, wie eine neue Studie zeigt. (Archivbild)
Nächster Artikel
Vermischtes
International|vor 19 Minuten
Schwaches Erdbeben erschüttert Istanbul

ISTANBUL - Ein schwaches Erdbeben hat die türkische Metropole Istanbul erschüttert. Die Stärke des Bebens lag bei 4,2, wie die Warte Kandilli in Istanbul am Samstag mitteilte. Das Epizentrum lag demnach auf der asiatischen Seite der Stadt. Die Katastrophenschutzbehörde Afad bezifferte die Stärke des Bebens auf 3,9. Schäden oder Verletzte gab es nach Angaben des Gouverneurs nicht.