Volksblatt Werbung
Politik
International|08.03.2021

Viele Tote bei Explosionen in Äquatorialguinea: "Fahrlässigkeit"

BATA/MADRID - Bei starken Explosionen im westafrikanischen Äquatorialguinea sind am Sonntag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Das Unglück ereignete sich nachmittags in einer Militärkaserne der Stadt Bata, wie die Behörden mitteilten. Der Grund des Explosionen sei "Fahrlässigkeit und Unachtsamkeit" gewesen, teilte Präsident Teodoro Obiang am späten Abend in einem von Medien verbreiteten Kommuniqué mit.

Nächster Artikel
Politik
International|vor 18 Minuten
Kreml reagiert zurückhaltend auf Bidens Gipfeltreffen-Initiative

WASHINGTON/MOSKAU/BRÜSSEL - Der Kreml hat zurückhaltend auf den Vorschlag von US-Präsident Joe Biden für ein Gipfeltreffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin reagiert. Der Kreml in Moskau bestätigte Bidens Vorschlag, liess aber offen, ob Putin die Einladung annehmen wird. Allerdings hatte auch Putin Biden ein Gespräch angeboten, nachdem der US-Präsident unlängst die Frage bejaht hatte, ob er Putin für einen "Killer" halte. Wegen dieser Äusserung hat Russland vorübergehend seinen Botschafter aus den USA abgezogen.

Volksblatt Werbung