Volksblatt Werbung
Die Gewinner der LFV-Awards 2014: Giorgio Contini (Vereinstrainer), Peter Jehle (Fussballer des Jahres), Herbert Marxer (Ehrenpreis) und Dennis Salanovic (Nachwuchsspieler, von links).
Sport
Liechtenstein|11.11.2014 (Aktualisiert am 11.11.14 23:11)

Peter Jehle ist Fussballer des Jahres

TRIESEN - Premierenabend bei den LFV-Awards im Triesnersaal. Alle drei Preisträger, Spieler, Nachwuchsspieler und Trainer, haben zum ersten Mal den Award gewonnen. Peter Jehle bekam erstmals die Auszeichnung als Liechtensteins Fussballer des Jahres.

Die Gewinner der LFV-Awards 2014: Giorgio Contini (Vereinstrainer), Peter Jehle (Fussballer des Jahres), Herbert Marxer (Ehrenpreis) und Dennis Salanovic (Nachwuchsspieler, von links).

TRIESEN - Premierenabend bei den LFV-Awards im Triesnersaal. Alle drei Preisträger, Spieler, Nachwuchsspieler und Trainer, haben zum ersten Mal den Award gewonnen. Peter Jehle bekam erstmals die Auszeichnung als Liechtensteins Fussballer des Jahres.

Für den Schaaner, Nationaltorwart und Profi beim FC Vaduz, ist es mit 32 Jahren der verdiente Lohn einer starken Karriere - die allerdings noch einige Jahre weitergehen soll.

Etwas überraschend wurde Dennis Salanovic (Atlético Madrid) anstatt Sandro Wieser (Aarau) als Nachwuchsfussballer des Jahres ausgezeichnet. Vereinstrainer des Jahres wurde wie erwartet FCV-Aufstiegscoach Giorgio Contini.

Der Preis für den "Freiwilligen des Jahres" ging an Herbert Marxer, der seit fünf Jahrzehnten beim USV Eschen-Mauren in verschiedenen Funktionen aktiv ist.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Mittwoch (12.11.2014).

(js)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|vor 50 Minuten (Aktualisiert vor 50 Minuten)
Weirather in der Gröden-Abfahrt geschlagen
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung