Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der EHCVS verliert das erste Viertelfinale auswärts knapp mit 3:5. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|12.02.2019

EHCVS liegt zurück

HARD - Der EHC Vaduz-Schellenberg hat das erste Viertelfinalspiel in der Vorarlberger Eishockeyliga 2 gegen den EHC Hard 2 «Die Eisböcke» auswärts knapp mit 3:5 verloren. Damit stellten die Vorarlberger in der «Best-of-3»-Serie auf 1:0. Der EHCVS ist nun gefordert.

Der EHCVS verliert das erste Viertelfinale auswärts knapp mit 3:5. (Foto: ZVG)

HARD - Der EHC Vaduz-Schellenberg hat das erste Viertelfinalspiel in der Vorarlberger Eishockeyliga 2 gegen den EHC Hard 2 «Die Eisböcke» auswärts knapp mit 3:5 verloren. Damit stellten die Vorarlberger in der «Best-of-3»-Serie auf 1:0. Der EHCVS ist nun gefordert.

Nach aufopferungsvollem Kampf verliert der EHCVS knapp gegen die favorisierten Eishockeycracks aus Hard. Die Liechtensteiner traten die Auswärtsfahrt nach Hard mit nur neun gesunden Feldspielern und Goalie Marco Zwahlen an. Spielertrainer Marco Adank fiel mit einem grippalen Infekt aus. Manuel Hasler sprang für ihn ein und übernahm das Zepter an der Bande – er machte seine Sache sehr gut.


Spiel zwei im Viertelfinale findet am Mittwoch um 21.30 Uhr in der Eishalle in Grüsch statt. Ein mögliches drittes Viertelfinalspiel findet am Freitag, den 15. Februar, um 19.30 Uhr in Hard statt.

So schaffte es der EHCVS in die Playoffs ...

Mehr dazu lesen sie in der "Volksblatt"-Ausgabe von Mittwoch, 13. Februar 2019

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 18:09 (Aktualisiert gestern 18:19)
Von Deichmann steht im Viertelfinale
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung