Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Unterricht mit Tablet: Für Schüler und Lehrer bringt der LiLe einige Neuerungen. (Symbolfoto: SSI)
Vermischtes
Liechtenstein|09.02.2019 (Aktualisiert am 09.02.19 10:24)

Lehrplan LiLe sorgt nicht nur für Freude

MAUREN - Ab dem kommenden Schuljahr soll der neue Lehrplan, kurz LiLe, vom Kindergarten bis zur neunten Schulstufe eingeführt werden. Derzeit sind die Lehrer damit beschäftigt sich einzuarbeiten, einer von ihnen äussert bereits Bedenken. Das Ministerium kann die Vorwürfe nicht nachvollziehen.

Unterricht mit Tablet: Für Schüler und Lehrer bringt der LiLe einige Neuerungen. (Symbolfoto: SSI)

MAUREN - Ab dem kommenden Schuljahr soll der neue Lehrplan, kurz LiLe, vom Kindergarten bis zur neunten Schulstufe eingeführt werden. Derzeit sind die Lehrer damit beschäftigt sich einzuarbeiten, einer von ihnen äussert bereits Bedenken. Das Ministerium kann die Vorwürfe nicht nachvollziehen.

Seit Jahren ist der Lehrplan der Primarschule mit Lerninhalten überladen, das führt zum Abarbeiten der Aufgaben», sagt Rolf Marxer, Lehrer der Primarschule Mauren. Im Teenageralter stelle man dann fest, dass die Jugendlichen nicht addieren, subtrahieren oder dividieren können. «Das sind Grundkompetenzen, die vertieft geübt werden müssen. Dafür fehlt aber oft die Zeit», so Marxer. Hoffnungen setzt der Lehrer in den neuen Lehrplan LiLe, der ab diesem Sommer schrittweise eingeführt werden soll. Derzeit sind die Pädagogen damit beschäftigt das grosse Regelwerk zu studieren und sich einen Überblick zu verschaffen. Denn künftig sollen sie ihren Unterricht ein Stück weit neugestalten.

Plus - Artikel

Sie erwarten 11 Absätze und 843 Worte in diesem Plus-Artikel.
(sb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 1 Stunde (Aktualisiert vor 14 Minuten)
Ölspur wird Motorradfahrer zum Verhängnis - Zeugenaufruf
Volksblatt Werbung